HD-TV Umstellung in Kärnten, Tirol und Vorarlberg

Dienstag, 24.10.2017, 12:34 Uhr | Verfasser: Reinhold

Beim dritten und letzten HD-Umstellungstermin wurden nun die Anlagen in Kärnten, Tirol und Vorarlberg komplett von DVB-T auf DVB-T2 umgestellt, somit steht nun österreichweit das HD-Programmangebot im gleichen Umfang zur Verfügung.

Erneut waren dazu in den letzten Monaten umfangreiche Umbaumaßnahmen im Sendernetz durch die ORS-Technik im Bereich Sendegeräte, Antennentechnik und Programmzubringung notwendig, um die betreffenden Standorte für den neuen Übertragungsstandard auszurüsten. Durch internationale Koordinierungsvorgaben waren in Nordtirol und Vorarlberg auch zahlreiche Kanaländerungen vorzunehmen.

Neben den Sendern in den Ballungsräumen wurden zeitgleich auch die lokalen Sender für den MUX A umgestellt. Diese Regionen empfangen ab nun das komplette HD-Programmangebot der ORF-Senderfamilie via simpliTV.

Details zu den Sendeanlagen finden Sie in den aktuellen Senderlisten auf der ORS-Homepage, Informationen zum umfangreichen, attraktiven Programmangebot via Antenne auf der Homepage von simpliTV.


Die Verschlüsselung von Bundesland Heute schränkt die eigentliche Grundversorgung massiv ein.

Hansi, am 15.12.2017, 21:38 Uhr

Weil die unverschlüsselte Version eben in ganz Österreich einheitlich WIEN ist.

Chris, am 14.12.2017, 10:58 Uhr

Warum werden unverschlüsselt in V nun die Nachrichten aus Wien ausgestrahlt ? Ist eine Eigenproduktion, kann also nicht an der Lizen6 liegen. Als Nachbarn war die Sendung Vorarlberg heute immer sehr interessant - Wien interessierrt am Bodensee nicht, damit ist ORF2 nun uninteressant - leider

Gerd, am 11.12.2017, 22:38 Uhr

Vielen Dank, dass im Mux A TKV der anfängliche Fehler beim Teletext (doppelte Ausstrahlung bei ORFeins und ORF2W, also PIDs 4075 und 4085, statt Zeiger auf die bereits vorhandenen PIDs der HD-Programme, also PIDs 4005 und 4015) behoben wurde und somit nun auch in diesen 3 Bundesländern ca. 520 kBit mehr Datenrate für das Videosignal zur Verfügung steht. Wünschenswert wäre aber eine noch bessere Ausnutzung der (wegen der FEC Änderung auf 2/3 statt 3/4) ohnehin schon reduzierten Gesamtbitrate anstatt stellenweise 1 - 3 MBit an Nullbytes zu senden.

Andreas M., am 20.11.2017, 21:06 Uhr

Andreas vielleicht helfen dir diese zwei Links weiter: http://www.senderkataster.at/karte - Übersichtskarte mit allen Sendeanlagen http://www.ors.at/de/gateways/antenne/frequenzlisten/ - Frequenzen für deine Region mfg

Christoph, am 05.11.2017, 10:30 Uhr

Alles Gut und recht, Umstellung hin oder her, nur finde ich weder beim ORS noch bei SimpliTV oder im WWW eine Angabe welcher Sender von meinem Standort aus angepeilt werden soll ? Gibt es keine Google Karte mit den Sendern in welcher der Standort ausgewählt werden kann und der beste Sender für meinen Standort angezeigt wird ?

Andreas, am 04.11.2017, 09:49 Uhr

Kommentar hinzufügen

* Bitte ausfüllen

Reinhold

Ich bin seit 2000 im Bereich "Frequenz- und Versorgungsplanung, Antennensysteme" beschäftigt und leite den Bereich Terrestrische Netze bei der ORS. Der Aufgabenschwerpunkt liegt im Moment hauptsächlich in der Implementierung von DVB-T2 in Österreich. Als Ausgleich verbringe ich die Freizeit mit...