ORS veröffentlicht erstes Release von Open Source 5G Broadcast-Empfänger

Dienstag, 30. März 2021, 12:00 Uhr

Mit der Entwicklung des weltweit kleinsten Open Source 5G Broadcast-Empfängers „OBECA“ forscht die ORS maßgeblich an der Weiterentwicklung des neuen Übertragungsstandards. Nun wurde das erste Software-Release des quelloffenen Empfängers veröffentlicht. Techniker/innen weltweit sind eingeladen, an OBECA mitzuarbeiten.

OBECA: Erstes Release auf Github veröffentlicht

Im Februar wurde das Projekt „OBECA“ – die Entwicklung des derzeit weltweit kleinsten 5G Broadcast-Empfängers – von der ORS vorgestellt. Damit soll die Herausforderung der fehlenden Empfangsgeräte des 5G Broadcast Ecosystems gelöst werden. Nun wurde eine erste Version des Open Source 5G Broadcast-Empfängers OBECA („Open Broadcast Edge Cache Appliance“) vom ORS-Projektteam auf Github veröffentlicht.

Erstmalige Nutzung von 8 MHz Rundfunkkanälen mit 5G Broadcast

Die erste Version von OBECA enthält die Funktionalität zum Empfang von 5G Broadcast-Signalen (FeMBMS und Release 16) und ermöglicht die Übertragung von Programmen im RTP Format. Zusätzlich bietet der Empfänger bereits die Möglichkeit Signale mit üblichen Rundfunkbandbreiten (6, 7 und 8 MHz Rundfunkkanäle) zu empfangen*.

Mit der dazugehörigen Senderimplementierung ist die ORS damit in der Lage, weltweit erstmals einen vollen Rundfunkkanal mit 8 MHz im HPHT Livebetrieb in Österreich zu testen.

ORS bietet Webinare zu OBECA

Die nächsten Wochen stehen ganz im Zeichen der technischen Weiterentwicklung von OBECA. So werden neue Funktionen realisiert und erweitert sowie interessierte Partner/innen und Kolleg/innen bei der Inbetriebnahme ihrer eigenen OBECAs unterstützt.

Wer einen spezifischen und technischen Einblick in Konzept, Aufbau und Funktionen von OBECA bekommen möchte, hat Ende April die Möglichkeit an einem kostenlosen Webinar der ORS teilzunehmen.

Anfang Mai soll zudem ein nächstes Update zur Verfügung gestellt werden, welches es sämtlichen WLAN-fähigen Endgeräten ermöglicht, OTT Streams über OBECA per 5G Broadcast zu empfangen.

  • INFO: Falls Sie am Webinar teilnehmen oder sonstige Fragen stellen möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme unter obeca@ors.at

Zur 5G Broadcast OBECA Projektseite auf Gîthub

Alle Infos zu 5G Broadcast


* 5G Broadcast unterstützt derzeit die mobilfunkkonformen Bandbreiten wie 3, 5, 10 MHz. Die ORS unterstützt mit der Realisierung von rundfunkkonformen Bandbreiten wie 6, 7 und 8 MHz einen entsprechenden Vorschlag der EBU zur Standardisierung in 3GPP.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren

Familie beim Fernsehen

Neue Studie: Lineares Fernsehen in Österreich weiterhin auf Platz 1 bei der Bewegtbildnutzung

16.06.2021
Die tägliche Nutzung des linearen Fernsehens über Satellit, Antenne oder Kabel liegt mit 194 Minuten auf einem Allzeithoch. Auch die Mediatheken und Streamingangebote der TV-Sender erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Receiver-Empfänger-Box für 5G Broadcast

ORS entwickelt 5G Broadcast-Empfänger für TV, Radio und Streaming

15.02.2021
5G Broadcast ist die Zukunft des Fernsehens. Allerdings gibt es für den neuen Übertragungsstandard noch keine Empfangsgeräte. Deshalb entwickelte die ORS im Rahmen des Projektes „OBECA“ den derzeit weltweit kleinsten Open Source 5G Broadcast-Empfänger.
EBU Forecast mit Michael Wagenhofer (ORS)

5G Broadcast: Erste Learnings von ORS-Testbetrieb in Wien

26.11.2020
Michael Wagenhofer (CEO ORS) präsentierte im Rahmen des „EBU-Forecast 2020“ erste Ergebnisse des 5G Broadcast Testbetriebs in Wien. Resümee: 5G Broadcast ist die Zukunft des Fernsehens, doch dazu müssen noch einige Hürden gemeistert werden...