Winter in Salzburg

Mittwoch, 9. Jänner 2019, 09:40 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Die aktuelle Wettersituation mit den ergiebigen und massiven Schneefällen der letzten Tage sorgt auch im Betrieb vom ORS-Sendernetz für zahlreiche Einsätze zur Aufrechterhaltung der Hörfunk- und Fernsehversorgung.

Als Beispiel ein paar Impressionen von der Sendeanlage am Salzburger Gaisberg (1.283m), wo die Salzburger Kollegen zur Behebung einer Richtfunkstörung unter widrigsten Bedingungen die Anlage erreichen mussten. Wegen der Sperre der Landesstraße ab der "Zistelalm" aufgrund des herrschenden starken Schneesturms und vieler umgestürzter Bäume konnte die Sendeanlage nur zu Fuß mit Tourenskiausrüstung erreicht werden. Nachdem auch die Stromzuleitung längere Zeit unterbrochen war, wurde der Betrieb mit dem Netzersatz vor Ort (Notstrom-Aggregat) aufrecht erhalten.

Artikel vom 6.1.2019 "Viele Stromausfälle durch umgestürzte Bäume" auf salzburg.ORF.at

und ein weiterer Artikel vom 11.1.2019 auf salzburg.ORF.at über "Sendemasten laufen zum Teil mit Notstrom".

 

Das könnte Sie auch interessieren

ORS-Senderanlage Salzburg/Gaisberg

Innovativ: Drohne checkt ORS-Senderanlage

10.06.2021
Das österreichweit bewährte ORS-Sendernetz wird laufend durchgecheckt, denn bei der hohen Empfangsqualität gibt es keinen Kompromiss. An der Großsenderanlage Gaisberg in Salzburg wurde nun eine neue Messmethodik mit einer Spezial-Drohne getestet.
Autotunnel in Österreich

Erweiterung von Tunnelfunkanlagen mit Ö1 und Radio Salzburg

16.12.2019
In zahlreichen Tunnels ist der UKW-Empfang der zwei ORF-Hörfunkprogramme nun möglich

Ausbau Hauptverkehrsachse: Drei weitere Sendeanlagen für DAB+ in Betrieb genommen

11.12.2019
Am 11.12.2019 wurden drei weitere Sendeanlagen für das Digitalradio DAB+ in Betrieb genommen.