Umstieg analog/digital auf dem Jauerling

Montag, 22. Oktober 2007, 03:06 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

heute am 22.Oktober waren alle meine Kollegen im Bereich Wien, Nö und Burgenland unterwegs, um alle geplanten Umstiege von analog auf digital durchzuführen. Ich war mit einigen Kollegen am Jauerling. Als wir um 0700 Uhr eintrafen, war es nicht nur ziemlich kalt sondern auch eine ca. 10cm Schneedecke vorhanden.
Nachdem alles von unseren Kollegen und leitenden Messtechniker am Jauerling Helmut optimal vorbereitet wurde, begann das Warten auf dem Umstieg

 

Bild 1: Um 0815 Uhr wurden von Hr.Fischer (ORS) und Hr.Gollinger (ORF) die analogen Sender abgeschalten.

Bild 2: Danach begann für uns eigentlich die richtige Arbeit, da ja die analogen Sender aus der HF-Verrohrung entfernt werden mußten, und die digitalen Sender ins Antennenumschaltfeld eingebunden wurden.

Bild 3: anwesend waren neben Radio Niederösterreich auch ein Kamerateam

 

anschließend noch ein paar Fotos fürs Archiv von den abgeschalteten Sendern:

 

Bild 4: Senderfront R&S analog Sender

Bild 5: Besonders die Amateurfunker werden sich freuen, dass sie das 50 MHz Frequenzband im Osten von Österreich nicht mehr mit dem Kanal 2A Sender teilen müssen. K2A Senderfront

Bild 6: und hier noch ein Blick in den analogen Sender (Röhrentopf)

 

Das könnte Sie auch interessieren

DVB-T2 Wien, NÖ und Nordburgenland

24.05.2013
Für den Ballungsraum Wien sind insgesamt 5 Sendeanlagen für DVB-T2 in Betrieb, ergänzt durch die Anlage Mattersburg-Heuberg für das südliche Niederösterreich und das Nordburgenland. Im Zentralraum Niederösterreich verbreiten zwei Sender die simpliTV-Progr

Kanalwechsel bei P3TV

15.09.2009
Der über St.Pölten-Jauerling und Klangturm abgestrahlte MUX C von P3TV wechselt mit 15.9.2009 auf beiden Standorten auf den Zielkanal 38.

P3TV vom Sender Jauerling

05.03.2008
Seit 01.03.2008 11:15h wird der MUX C mit P3TV als Pilotversuch vom Sender St.Pölten-Jauerling abgestrahlt