UHF-Antennentausch am Kitzbüheler Horn

Freitag, 18. Juli 2014, 07:39 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Auf der exponierten und markanten ORS-Sendeanlage auf 1.990m Seehöhe wurde der bestehende Antennenträger (10m selbsttragender GFK-Zylinder, Baujahr 1967) getauscht. Die neue zeitgemäße GFK-Konstruktion mit der UHF-Sendeantenne gewährleistet die langfristige Betriebssicherheit für DVB-T und simpliTV.

Für die Montage kam abermals - wie bereits am Lichtenberg und am Pfänder - ein Spezialhubschrauber der Fa. Heliswiss, die  russische Kamow KA-32 mit Doppelrotorsystem, zum Einsatz.

Der komplette neue Zylinder mit gleicher Bauhöhe und 1,6m Durchmesser inkl. vormontiertem Antennensystem wiegt rund 2 t.

Mit insgesamt drei perfekten Flügen wurden die Montagearbeiten in 87 m Höhe über Grund innerhalb von zwei Stunden am Freitag 18.7.2014 zeitig in der Früh durchgeführt.

 

Während dem Umbau wird derzeit der Sendebetrieb für MUX A, B, D, E und F über eine temporäre Behelfsantenne aufrecht erhalten.

 

Nun erfolgt noch die Endmontage der Antennen im Zylinder und deren Verkabelung.

Die endgültige Fertigstellung und Betrieb auf dem neuen Gesamtsystem, sowie Demontage der Behelfsantenne ist für spätestens Ende Juli geplant.

 

 

Bericht im Hitradio Ö3 „Ö3-Wecker“, 18. Juli 2014

 

Bericht in Tirol.orf.at