Transponder 102 (ARENA) nun auf ASTRA 1M

Dienstag, 21. Juli 2009, 08:11 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

Heute in der Früh haben wir unsere Uplink, mit welcher wir das Programmbouquet für Arena übertragen, gemeinsam mit dem Astra Betreiber SES vom Satelliten ASTRA 1F auf ASTRA 1M umgestellt. Die Satelliten sind zwar geostationär im Orbit, was aber nicht bedeutet, dass sie sich von der Erde betrachtet, nicht bewegen. Der Satellit zieht eine Schleife in Form einer Acht. Da unsere Uplinkantenne eine sehr schmale Sendekeule hat, muß diese daher alle 15 Minuten nachgeführt werden.

Diesen Vorgang nennt man "Tracking". Um genau nachzuführen, hat der Satellit eine Bake (schmal wie ein unmodulierter Träger). Ein Bakenempfänger mißt alle 15 Minuten den Signalpegel und führt die Antenne dann optimiert nach. Heute in der Früh wurde daher von ASTRA1F Tracking auf ASTRA 1M Tracking umgestellt.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion bei den Österreichischen Medientagen 2020

Panel: Radio als verlässliches Krisenmedium

23.09.2020
Wie geht es weiter mit dem guten alten Hörfunk und wie behauptet er sich im Umfeld globaler Streamingdienste und Podcasts? Norbert Grill diskutierte bei den Österreichischen Medientagen in einer illustren Runde über das Medium Radio.
Socke und Sockine von simpliTV

simpliTV: Fernsehen und Streaming ab sofort bei allen Paketen inkludiert

22.09.2020
Bei simpliTV ist ab sofort die Streamingfunktion bei allen TV-Paketen (Antenne, SAT) inkludiert. Zusätzlich steht die Streaming-App ein Monat lang für Interessierte kostenlos zum Testen zur Verfügung.
UHD Logo mit Fernbedienung und Hand

Start des UHD-Testbetriebs für Antennenfernsehen

17.09.2020
Die ORS startet einen ersten Testbetrieb in Wien für digitales Antennenfernsehen (simpliTV) in UHD-Qualität. Über zwei ORS-Sendeanlagen wird bis Jahresende erstmals UHD-Programm über Antenne übertragen.