Störungen des UHF-Modulatorsignals

Mittwoch, 28. Mai 2008, 01:46 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

Bei der Zusammenschaltung von Videorecorder, SAT-Empfänger, DVB-T Boxen und anderen mit dem TV-Gerät benützen manche Kunden nicht den SCART Stecker sondern leiten des Signal über einen im Gerät integrierten UHF-Modulator zum Bildschirm. Der meist einstellbare übertragene Bereich der UHF-Modulatoren liegt meist im Bereich der Kanäle 32-36. Da von der Behörde nun der K36 in Wien für DVB-H vergeben wurde, kann es vorkommen, dass Kunden Störungen beim Betrieb ihrer Anlage haben.



Das Problem kann folgendermaßen gelöst werden:
- falls möglich leitet man des Signal über eine SCART-Buchse zum TV Gerät.
- ist keine SCART Buchse am TV-Gerät vorhanden (meist bei sehr alten Geräten) kann man versuchen den Modulator auf einen anderen Kanal abzustimmen. Dies kann entweder mit Einstellungen im Menü erfolgen oder hinten am Gerät durch Drehen einer Abstimmschraube (von Gerät zu Gerät verschieden). Anschließend muß man dann den neuen Kanal auch am TV-Gerät neu abspeichern.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Tunnel-Ausfahrt Vösendorf S1

DAB+ Testbetrieb der ORS im Tunnel Rannersdorf und Vösendorf der S1

16.04.2021
Gute Neuigkeiten für Autofahrer/innen mit DAB+ Empfang: Bis Ende 2022 findet ein Testbetrieb zum Empfang der digitalen Radioprogramme in den Tunnelanlagen Rannersdorf und Vösendorf der Wiener Außenringschnellstraße S1 statt.
Obeca - 5G Broadcast Receiver

ORS veröffentlicht erstes Release von Open Source 5G Broadcast-Empfänger

30.03.2021
Mit der Entwicklung des weltweit kleinsten Open Source 5G Broadcast-Empfängers „OBECA“ forscht die ORS maßgeblich an der Weiterentwicklung des neuen Übertragungsstandards. Nun wurde das erste Software-Release des quelloffenen Empfängers veröffentlicht.
Let's dance Auftritt

UHD-Offensive: simpliTV und RTL UHD Austria zeigen „Let’s Dance“ in brillanter UHD-Qualität

25.02.2021
Ab 26. Februar startet in Deutschland die 14. Staffel der TV-Show „Let’s Dance“. simpliTV SAT Nutzer/innen können sich besonders darauf freuen: Der Sender RTL UHD Austria zeigt die Shows sogar live in Ultra High Definition (UHD).