Sprengung Antennenmast am Bisamberg

Mittwoch, 24. Februar 2010, 07:17 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

Hier nun ein kurzer Vorbericht von der Sprengung des Nord-und Südmastes am Bisamberg. Wenn wir mehr Fotos und Details haben, werde ich diese nachliefern.
Ich habe das Geschehen von der Besucherzone (südlich) beobachtet.

 

 

Bild 1:Es waren sehr viele Kamerateams und Journalisten anwesend.
Der Südmast wurde nach 1200 Uhr gesprengt.

 

Bild 2: Exakt um 1500 Uhr fiel mit viel Rauch und Lärm der Nordmast um.

 

Bild 3: Oberes Ende des Nordmastes mit Mastbeleuchtung

 

Bild 4: Dieses Stück wurde durch eine gezielte Sprengung vom Mast herausgesprengt um die Fallrichtung zu definieren.

 

Bild 5: Teile vom Nordmast.

 

Bild 6: Mastfuß mit Isolator.

 

Bild 7: Irgendwie für uns ungewohnt. Die Feederleitung des Nordmastes ohne Antenne.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

EBU Forecast mit Michael Wagenhofer (ORS)

5G Broadcast: Erste Learnings von ORS-Testbetrieb in Wien

26.11.2020
Michael Wagenhofer (CEO ORS) präsentierte im Rahmen des „EBU-Forecast 2020“ erste Ergebnisse des 5G Broadcast Testbetriebs in Wien. Resümee: 5G Broadcast ist die Zukunft des Fernsehens, doch dazu müssen noch einige Hürden gemeistert werden...
simpliTV Stocke mit Slogan "Stream Salabim"

simpliTV: „Stream Salabim“ für noch flexibleres Fernsehen

16.11.2020
Fernsehen mit simpliTV wird ab sofort noch flexibler: Durch die praktischen Funktionen der simpliTV Streaming-App können TV-Kundinnen und -Kunden selbst entscheiden, wann, wo und mit welchem Endgerät sie ihre Fernsehprogramme sehen möchten.
Gipfelkreuz wird aufgestellt

Nach Blitzschlag: Neues Gipfelkreuz am Dobratsch

02.11.2020
Auf dem Dobratsch wurde aufgrund eines Blitzschlags ein neues Gipfelkreuz aufgestellt. Und das in unmittelbarer Nähe zum ORS-Sender Dobratsch, der bereits seit 50 Jahren das Bundesland Kärntner mit TV- und Radioprogrammen versorgt.