Simulcastantenne Sender Hirschenstein

Montag, 12. November 2007, 03:57 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Für die bevorstehende Inbetriebnahme vom Parallelbetrieb am Sender Rechnitz-Hirschenstein (Mittelburgenland) wurden nun die erforderlichen Arbeiten für die DVB-T Simulcastantenne abgeschlossen. Für den Kanal 69 war die Montage einer eigenen Antenne notwendig, da die bestehende Betriebsantenne nicht für einen so hohen Kanal ausgelegt ist.

In Kürze wird nun der Sender geliefert, damit der Betrieb wie geplant aufgenommen werden kann.

 

Bild 1: Aussicht von der Antenne

Bild 2: Antennenansicht aus luftiger Höhe

Das könnte Sie auch interessieren

DVB-T2 Kanalumstellungen in Kärnten, Steiermark und dem Südburgenland

21.11.2019
Frequenzänderungen am 19. November 2019 zur notwendigen Räumung des 700MHz-Bandes

UHF-Zylindertausch am Patscherkofel

04.08.2017
Antennenumbau und Hubschraubermontage der neuen Mastspitze

Mastneubau Bezau

22.06.2017
Neuer Gittermast zur Versorgung vom Bregenzer Wald