Sendeanlage St. Gallenkirch UHF-Antennenumbau

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 09:31 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Wie bereits im Vorfeld berichtet wurde am 10.12.2008 die Sendeanlage St. Gallenkirch auf DVB-T umgestellt und dazu war der Neubau einer UHF-Sendeantenne notwendig. Rechtzeitig vor der Inbetriebnahme und dem Wintereinbruch hat Kollege Blauensteiner gemeinsam mit dem Vorarlberger ORS-Team die notwendigen Adaptierungen unter Aufrechterhaltung des analogen Betriebes im Band III vorgenommen.

Entgegen der ursprünglichen Frequenzplanung musste jedoch kurzfristig der Kanal 23*) in Betrieb genommen werden.

MUX A (ORF1, ORF2-T, ORF2-V, ATV) Kanal 23*)
Polarisation = Vertikal !

*) für diesen Kanal liegt derzeit nur eine temporäre Nutzungsbewilligung der Behörde vor

 

 

Bild1: Die Mastspitze mit der neuen UHF-Sendeantenne und dem Provisorium für die analogen Band III-Kanäle (inzwischen außer Betrieb), sowie ein Teil der UKW-Sendeantenne im Vordergrund

Bild2: Blick von der Sendeanlage nach St. Gallenkirch und in das Montafon taleinwärts

 

Das könnte Sie auch interessieren

ORS Techniker während der Vorbereitungen für das Eventradio beim Bergsilvester im Kleinwalsertal

Lasershow und Silvesterradio im Kleinwalsertal

08.01.2021
Das Kleinwalsertal hat sich für den Jahreswechsel etwas Besonderes überlegt: Ein eigenes Silvesterradio mit passender Lichtshow, die gemütlich vom Wohnzimmer aus verfolgt werden konnte. Die ORS übernahm die technische Umsetzung der Radioübertragung.

DAB+ Multiplex „Kanal 8B“ an der Sendeanlage Pfänder gestartet

28.05.2020
Am 28. Mai 2020 wurde der neue DAB+ Multiplex "Kanal 8B" oder auch"Allgäu MUX" an der Sendeanlage Bregenz-Pfänder in Vorarlberg in Betrieb genommen.

DVB-T2 Kanalumstellungen in Vorarlberg und Tirol

20.03.2019
Frequenzänderungen am 19. März 2019 zur notwendigen Räumung des 700MHz-Bandes