Radio-Versorgung für Kärnten: Spektakulärer Antennentausch an Sendeanlage Dobratsch

Donnerstag, 29. Juli 2021, 12:00 Uhr

An der ORS Sendeanlage am Dobratsch in Kärnten wurden die Sendeantennen der UKW-Programme erneuert. In einer Höhe von 167 Meter fanden die schwierigen Umbauarbeiten statt. Der Radioempfang für rund 500.000 Kärntnerinnen und Kärntner ist somit für die nächsten Jahrzehnte gesichert.

ORF-Kärnten Beitrag über den Antennentausch am ORS-Sender Dobratsch vom 28.7.2021

Zukunftssicheres UKW-Radio für Kärnten

Ende Juli wurden mit viel Geschick und höchster Konzentration die Sendeantennen der UKW-Programme am Dobratsch erneuert. Speziell ausgebildete Monteure und Techniker stellten auf 2115m Seehöhe für rund 500.000 Kärntnerinnen und Kärntner einen weiterhin einwandfreien Empfang der Radioprogramme des ORF und der privaten Anbieter sicher. Radioliebhaberinnen und -liebhaber werden so auch in Zukunft mit den Radioprogrammen Ö1, Radio Kärnten, Ö3, FM4, Antenne Kärnten und Radio Agora in bester Qualität versorgt. Die Lebensdauer der neuen Antennen beträgt ca. 30 Jahre.

Antennentausch in 167 Metern Höhe

Für die Erneuerung mussten an der Spitze des 167 Meter hohen Sendeturms die neuen Sendeantennen installiert werden. Die Arbeit in dieser großen Höhe erfordert dabei höchste Konzentration der Techniker. Zusätzlich muss man aufgrund der alpinen Lage der Sendeanlage auf über 2.100m Seehöhe ständig mit Wind und eventuellen Wetterumschwüngen rechnen. Dies erschwert die Arbeiten zusätzlich. Die Monteure und -Techniker sind speziell ausgebildet und geschult, um in dieser Höhe arbeiten zu können bzw. dürfen.

ORS-Sendeanlage Dobratsch
Mit dem Antennentausch am Dobratsch ist die Radio-Versorgung für Kärnten für die nächsten Jahrzehnte gesichert. Foto: ORS

Ungestörter Sendebetrieb trotz regelmäßiger Wartung

Die ORS-Sendeantennen mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von 30 Jahren werden fortlaufend gewartet und regelmäßig erneuert. Alle erforderlichen und teilnehmerrelevanten Ab- bzw. Umschaltungen werden in die Nachtstunden gelegt, um so Empfangsbeeinträchtigungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren und einen laufenden Sendebetrieb für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

ORS-Sendeanlage Patscherkofel Innsbruck

Radio-Versorgung für Tirol: Neue UKW-Sendegeräte am Patscherkofel

19.08.2021
An der ORS-Sendeanlage am Patscherkofel in Tirol wurden neue UKW-Sendegeräte in Betrieb genommen. Damit investiert die ORS in die Infrastruktur, um die Versorgung der Tiroler Bevölkerung mit den ORF-Radioprogrammen auch in Zukunft sicherzustellen.
ORS Sendeanlage Salzburg Gaisberg

ORS investiert in UKW-Versorgung in Salzburg

06.07.2021
VIDEO: Um die Radioprogramme in Salzburg weiterhin in größtmöglicher Qualität verbreiten zu können, hat die ORS neue UKW-Sendegeräte am Gaisberg in Betrieb genommen.
Dobratsch-Seilbahn beim Trank-Transport

Mit 30.000 Liter Tanks in 2000m Höhe: ORS sichert TV- und Radioempfang am Dobratsch

08.06.2021
Ende Mai kam es aufgrund eines Kabelschadens zu einem Stromausfall an der Sendeanlage Dobratsch in Kärnten. Die erheblichen Schneemengen verzögerten die Störungsbehebung, doch mit Notstromaggregaten konnte der TV- und Radioempfang sichergestellt werden.