Radio Arabella im Salzkammergut

Freitag, 09.05.2014, 10:35 Uhr | Verfasser: Reinhold

Seit 8. Mai 2014 sendet Radio Arabella Oberösterreich von zwei weiteren Standorten ihr Programm und ist nun im OÖ Salzkammergut, Bezirk Vöcklabruck verbessert zu empfangen.

 

St. Georgen/Attergau    97,8 MHz horizontal 125W ERP

Unterach-Ackerschneid 95,4 MHz horizontal 60W ERP

Für St. Georgen wurde dazu ein neues UKW-Sendeantennensystem installiert (bisher wurde die Anlage von der ORS nur für DVB-T MUX A genutzt), in Unterach wird über das bestehende Antennensystem gemeinsam mit den ORF-Programmen, Liferadio und Kronehit gesendet.

Die Programmzubringung erfolgt bei beiden Anlagen über Ballempfang von Linz-Lichtenberg.

 


@anderer Thomas: Diese relativ große Empfangslücke ist mir auch schon aufgefallen, aber ich habe in Erinnerung, daß auch Ö1 betroffen war. Ö1 hat an sich keine bessere Versorgung als die anderen ORF-Programme (FM4 natürlich ausgenommen), aber es kommt immer wieder vor, daß manche Frequenzen besser reflektiert werden als andere (hat mit unterschiedlichen Phasenlagen bei Reflexion an "rauhen" Flächen wie Gebirgswände) zu tun. In der Talsenke von St. Georgen und im Attergau dürfte sollte das aber eigentlich keine so große Rolle spielen. Da wir schon beim Thema sind: Die ORS listet die 99,5 von Ö3 in Schärding nach wie vor mit 4 kW, aber bei der RTR wird die 99,5 schon seit längerer Zeit mit 10 kW gelistet. Hat man dort die Leistung von 4 auf 10 kW erhöht? Ich glaube, die 99,5 wurde sogar ursprünglich mit 50 kW koordiniert.

Matthias Hornsteiner, am 05.06.2014, 10:31 Uhr

@thomas derzeit wird bei allen Radioprogrammen über SAT nichts geändert. Es ist auch nicht geplant Einstellungen zu ändern.

peter (ors), am 20.05.2014, 11:04 Uhr

Auf den Sender St. Georgen würde auch - zumindest für Ö2 und Ö3 - ein UKW-Umsetzer gehören, da die Talsenke von St. Georgen und ein Großteil des Attergaugebiets (inklusive Westautobahn von Seewalchen bis ca. Rasthaus Mondsee) empfangsmäßig sehr schlecht versorgt ist. Im Markt St. Georgen (liegt in Talsenke) ist bei Durchfahrt selbst mit Antennen-Diversity-Navigationssystem, welches ansonsten eine sehr gute Empfangsqualität aufweist, kein störungsfreier Empfang von ORF-Radioprogrammen möglich. Die 3 Privatsender, welche vom Lichtenberg kommen (KHR, Life, Arabella) sind die einzig vernünftig empfangbaren UKW-Programme in diesem Gebiet. Apropos: interessant, dass KHR und Life auf den benachbarten Aussichtsturm koordiniert wurden (Empfangsanlage dort oben sieht übrigens extrem provisorisch und billig aus) und nicht gleich auf den schon seit Jahrzehnten bestehenden Fernsehumsetzer. Weiß hier wer genauer, warum?

anderer Thomas, am 09.05.2014, 16:08 Uhr

@ Reinhold: Wie sieht es da eigentlich mit der Audiokompression bei den SAT-ORF-Regionalradios aus. Zur Zeit wurde ja mit 160kbits/48khz in joint Stereo gesendet. Mir ist aufgefallen, dass etwa seit 1 Woche auf den Radio-Bundesländerprogrammen die Audioqualität pünktlich nach den 22:00h Nachrichten besser zu sein scheint. Wird da etwas für ein paar Nachtstunden getestet? (SAT-Radio mit acc+?)

Thomas, am 09.05.2014, 15:26 Uhr

Kommentar hinzufügen

* Bitte ausfüllen

Reinhold

Ich bin seit 2000 im Bereich "Frequenz- und Versorgungsplanung, Antennensysteme" beschäftigt und leite den Bereich Terrestrische Netze bei der ORS. Der Aufgabenschwerpunkt liegt im Moment hauptsächlich in der Implementierung von DVB-T2 in Österreich. Als Ausgleich verbringe ich die Freizeit mit...