Pilotprojet DAB Wien wieder in Betrieb

Montag, 28. Juli 2008, 08:29 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

Seit Sonntag nachmittag sind wieder alle DAB Sender in Wien in Betrieb.

 

Hier ein paar Anmerkungen bezüglich des Pilotprojektes, damit es zu keinen Fehlinterpretationen kommt.
Von der Behörde wird die DAB Sendelizenz immer befristet für ein Jahr vergeben. Der ORF hat daher in den letzten Jahren keinerlei Marketingmassnahmen gesetzt, da ja nie sicher gestellt war, wie lange die Lizenz noch verlängert wird. Wir wollten einfach verhindern, dass sich eine große Anzahl von Hörern Empfänger kauft, und dann verärgert ist, wenn der Betrieb eingestellt wird.
Wie sich abzeichnet, benützt ein zukünftiges digitales Radiosystem in Österreich (wenn es von der Behörde ausgeschrieben wird) nicht das derzeit abgestrahltes Mp2 - MUSICAM Format.

 

 

Bild1: DAB Sender im ORF Zentrum
Man beachte: das 8-kreisige Sendefilter ist fast doppelt so groß als der DAB Sender

Bild2: DAB-Sendeantenne (ORF-Zentrum)

Bild3: Richtfunk zu den anderen DAB Sendern

 

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren

Radio Austria Moderatorin Vina Aquarina

DAB+: Ab sofort noch mehr Reichweite für Radio Austria

20.09.2021
Ab sofort ist Radio Austria auch über DAB+ bundesweit zu empfangen. Auf das neue Mitglied der erfolgreichen österreichischen Digitalradiofamilie warten rund 600.000 Hörer/innen, die monatlich auf den störungs- und rauschfreien digitalen Hörgenuss setzen.
RTR Österreichkarte

Startschuss für interaktive TV- und Radio-Landkarte der RTR

17.08.2021
RTR Medien bieten mit „senderkataster.rtr.at“ ab sofort eine leichte und übersichtliche Abfrage aller Programme, Frequenzen, Senderstandorte und Verbreitungsgebiete in Österreich. Der terrestrische Empfang steht dabei im Mittelpunkt.
DAB+ Programme in Österreich

2 Jahre DAB+: Neue Sender und noch mehr Hörer/innen zum Jubiläum

29.06.2021
Das digitale Radio DAB+ zieht eine erfolgreiche Bilanz über die ersten beiden Jahre: Aktuelle Bekanntheits- und Reichweitenmessung zeigt mit 600.000 Hörerinnen und Hörern steigende Nutzungszahlen und immer mehr Empfangsgeräte in den Haushalten.