Pegelprobleme bei DVB-T Boxen

Donnerstag, 15. November 2007, 03:21 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

am Beginn dieser Woche wurden alle DVB-T Sender am Kahlenberg an die richtige Hauptantenne geschaltet. Es zeigte sich, dass manche Kunden nun ein zu starkes Signal empfangen. Meist in Kombination mit einer 5V Verstärkerantenne kann es vorkommen, dass die DVB-T Box mit zuviel Signal oder schlecht verstärktem Signal versorgt wird. Dies kann dazu führen, dass entweder ein sehr schlechter oder auch gar kein Empfang mehr möglich ist. Bei den meisten Boxen zeigt sich dann, dass zwar die Signalstärke in Ordnung ist (z.B. Pegel über 90), aber die Signalqualität schlecht ist. Falls es sich um eine Verstärkerantenne handelt, entweder Standort oder Polarisation ändern oder eine passive Antenne benützen.

Das könnte Sie auch interessieren

ORS unterstützt Uni Graz bei Klimaforschung

29.06.2020
In Kooperation mit der Universität Graz wurde ein spezielles Wetterradar am ORS-Sendemasten Bad Gleichenberg - Stradnerkogel installiert. Das neuartige Regenradar ergänzt das bestehende Messdatennetz "WegenerNet" um eine weltweit einzigartige 3D-Komponent

ORS neuer Partner des Parlaments-TV

19.06.2020
Mit der Partnerschaft ermöglicht die ORS dem österreichischen Parlament Streaming und Video-on-Demand mit modernster Technik. Die genutzte Cloud-Infrastruktur bietet höchste Ausfallsicherheit und garantiert Transparenz im parlamentarischen Verfahren.

Antennenumbau an der Sendeanlage Semmering-Sonnwendstein

08.06.2020
Wegen der internationalen Frequenzplanung zur Räumung des 700 MHz-Bandes war eine massive Änderung des Antennensystems erforderlich.