Pegelprobleme bei DVB-T Boxen

Donnerstag, 15. November 2007, 03:21 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

am Beginn dieser Woche wurden alle DVB-T Sender am Kahlenberg an die richtige Hauptantenne geschaltet. Es zeigte sich, dass manche Kunden nun ein zu starkes Signal empfangen. Meist in Kombination mit einer 5V Verstärkerantenne kann es vorkommen, dass die DVB-T Box mit zuviel Signal oder schlecht verstärktem Signal versorgt wird. Dies kann dazu führen, dass entweder ein sehr schlechter oder auch gar kein Empfang mehr möglich ist. Bei den meisten Boxen zeigt sich dann, dass zwar die Signalstärke in Ordnung ist (z.B. Pegel über 90), aber die Signalqualität schlecht ist. Falls es sich um eine Verstärkerantenne handelt, entweder Standort oder Polarisation ändern oder eine passive Antenne benützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherer TV- und Radioempfang: ORS-Techniker mit Tourenski zu Sendeanlagen

03.04.2020
Trotz geschlossener Seilbahnen werden Wartungsarbeiten an der Sendeinfrastruktur auf den Berggipfeln bei jedem Wetter durchgeführt. ORS-Sendetechniker sind mit Tourenskiern zu zwei Sendeanlagen in Salzburg vorgedrungen, um Wartungsarbeiten durchzuführen.

simpliTV: SRF 1 und SRF zwei in Vorarlberg über Antenne wieder verfügbar

26.03.2020
Die zwei Programme SRF 1 und SRF zwei sind ab sofort wieder über die ORS Großsendeanlage am Pfänder verfügbar und können über simpliTV Antenne Plus im Raum Bregenz empfangen werden.

simpliTV: Ausfallsicheres Fernsehen ohne Kapazitätsgrenzen

25.03.2020
Ein stabiler Zugang zu Informationen, Wissen und Unterhaltung ist in Krisenzeiten unverzichtbar. Das digitale Antennenfernsehen simpliTV unterliegt keinen Kapazitätsgrenzen und ist trotz hohen Zugriffszahlen sicher.