Panel: Radio als verlässliches Krisenmedium

Mittwoch, 23. September 2020, 10:25 Uhr

Ob als Informations-, Unterhaltungs- oder Werbemedium: Besonders in Krisenzeiten kommen die Stärken des Hörfunks voll zur Geltung. Aber wie geht es damit weiter? Und wie behaupten sich Sendermarken gegenüber Streamingdiensten und Podcasts? ORS-Geschäftsführer Norbert Grill diskutierte dazu im Rahmen der Österreichischen Medientage mit einem hochkarätigen Podium.

Norbert Grill (ORS) diskutierte bei den Österreichischen Medientagen mit Corina Drumm (VÖP), Monika Eigensperger (ORF) und Christian Schalt (RTL Radio Deutschland) über das Medium Radio.

Radio hören im Wandel

Das Medium Radio befindet sich in einem starken Umbruch: Früher nur über Antenne und eigene Radiogeräte empfangbar, ist es heute auch mittels Internet möglich Radioprogramme fast überall zu hören. Die Verbreitung und die Vielzahl an mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets verstärken diese Entwicklung zunehmend. Zudem boomen Online-Audioangebote wie Podcasts und Audiobücher weltweit und sind speziell bei jungen Menschen sehr beliebt.

Norbert Grill (Geschäftsführer, ORS) diskutierte bei den Österreichischen Medientagen mit Corinna Drumm (Geschäftsführerin, VÖP), Monika Eigensperger (Radiodirektorin, ORF) und Christian Schalt (Chief Digital Officer, RTL Radio Deutschland) über den Stellenwert des Mediums Radio für Konsumentinnen und Konsumenten sowie für Programmgestalter.

Weitere Infos zu den Österreichischen Medientagen finden Sie auf www.horizont.at.

 

Das könnte Sie auch interessieren

ORS Techniker während der Vorbereitungen für das Eventradio beim Bergsilvester im Kleinwalsertal

Lasershow und Silvesterradio im Kleinwalsertal

08.01.2021
Das Kleinwalsertal hat sich für den Jahreswechsel etwas Besonderes überlegt: Ein eigenes Silvesterradio mit passender Lichtshow, die gemütlich vom Wohnzimmer aus verfolgt werden konnte. Die ORS übernahm die technische Umsetzung der Radioübertragung.
ORS-Techniker schaufelt Schnee

Schnee in Osttirol: ORS sichert Fernsehen mit Bundesheerunterstützung

17.12.2020
Heftige Schneefälle sorgten vor wenigen Tagen rund um die ORS-Sendeanlage Rauchkofel in Lienz für einen kritischen Ausnahmezustand. ORS-Sendetechniker mussten mit Bundesheerhubschraubern zum Einsatz geflogen werden, um den Fernseh- und Radempfang zu siche
Gipfelkreuz wird aufgestellt

Nach Blitzschlag: Neues Gipfelkreuz am Dobratsch

02.11.2020
Auf dem Dobratsch wurde aufgrund eines Blitzschlags ein neues Gipfelkreuz aufgestellt. Und das in unmittelbarer Nähe zum ORS-Sender Dobratsch, der bereits seit 50 Jahren das Bundesland Kärntner mit TV- und Radioprogrammen versorgt.