ORS unterstützt Uni Graz bei Klimaforschung

Montag, 29. Juni 2020, 12:00 Uhr

In Kooperation mit der Universität Graz wurde ein spezielles Wetterradar am ORS-Sendemasten Bad Gleichenberg - Stradnerkogel installiert. Das neuartige Regenradar ergänzt das bestehende Messdatennetz "WegenerNet" um eine weltweit einzigartige 3D-Komponente und hilft, Starkwetterereignisse besser vorherzusagen.

VIDEO: Zertifizierte Höhenkletterer montierten das Regenradar zur Klimaforschung in 41 Metern Höhe am Sendemasten Bad Gleichenberg – Stradnerkogel der ORS.

Neuartige Technologie zu Forschungszwecken

Seit knapp einem Monat ist der 80 Meter hohe ORS-Sendemast am Standort Bad Gleichenberg - Stradnerkogel mit einem Wetterradar der Universität Graz ausgestattet. Dieses ergänzt das von der Uni Graz betriebene, 150 Stationen große Messdatennetz "WegenerNet" im Raum Feldbach um eine weltweit einzigartige 3D-Komponente. Die daraus gewonnenen Daten helfen vor allem dabei, Starkwetterereignisse für bestimmte Regionen besser vorhersagen zu können. Das "WegenerNet" an sich stellt eine neue Datenressource in der österreichischen und internationalen Klimaforschung dar.

Besonders macht das Wetterradar nicht nur die neuartige Technologie, die zur Forschung verwendet wird, sondern auch dessen Standort: Die Daten werden in 41 Metern Höhe von der ORS-Sendeanlage eingefangen. Normalerweise werden bei diesem Projekt der Uni Graz bodennahe Standorte gewählt, weshalb die Montage durch zertifizierte Höhenkletterer ein zusätzliches Highlight darstellte.

Weitere ORS-Standorte zur Klimaforschung in Planung

Aufgrund der positiven Erfahrungen der Uni Graz mit der Co-Location-Lösung der ORS sind bereits weitere Standorte der ORS zu Forschungszwecken in Planung. "Wir freuen uns, dass wir als ORS dieses großartige Projekt unterstützen und somit jetzt und in Zukunft einen Beitrag zur Klimaforschung leisten können", so Ing. Mario Striednig, Projektleiter der ORS. Weitere Informationen zum Messdatennetz der Uni Graz unter https://wegenernet.org/portal/.

Das könnte Sie auch interessieren

Gruppenfoto mit Maske

Neue ORS-Sendeanlage Gratkorn für Radio Grün Weiß

14.10.2020
Der steirische Radiosender Radio Grün Weiß weitet sein Versorgungsgebiet in Richtung Graz weiter aus. Die ORS realisierte dazu einen neuen Sendestandort in Gratkorn, der im Oktober in Betrieb genommen wurde.
ORS (Österreichische Rundfunk Sender) am Red Bull Ring in Spielberg bei der Formel 1

ORS koordiniert Funkfrequenzen bei der Formel 1 in Spielberg

09.07.2020
Lewis Hamilton & Co fahren erstmals nach der Coronapause um WM-Punkte und das in Österreich. Damit Formel 1-Fans von zuhause aus hautnah dabei sein können, koordiniert die ORS mit Gerhard Keller die Frequenzen für alle Fernsehanstalten vor Ort.

Antennenumbau an der Sendeanlage Semmering-Sonnwendstein

08.06.2020
Wegen der internationalen Frequenzplanung zur Räumung des 700 MHz-Bandes war eine massive Änderung des Antennensystems erforderlich.