ORS realisiert zwei Standorte für Privatradio

Montag, 19. Mai 2008, 11:22 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Ende letzter Woche wurde für zwei Privatradio Frequenzen der Betrieb an ORS-Senderstandorten aufgenommen.
Auf der Anlage Bruck/Mur 1-Mugel musste dazu für Radio Grün-Weiß eine eigene UKW-Sendeantenne errichtet werden, da die Diagrammvorgaben der Regulierungsbehörde nicht die Mitverwendung der bestehenden UKW-Antenne (für die ORF-Hörfunkprogramme, Antenne Steiermark und das Brucker Stadtradio in Betrieb) ermöglicht.

Radio Grün-Weiß 106,6 MHz 1,2kW horizontal

 

Für Radio Arabella (Mostviertel) wurde die Sendeanlage Traisen-Tarschberg entsprechend erweitert. Hier wird die bestehende UKW-Sendeantenne der ORF-Hörfunkprogramme auch für die zusätzliche Frequenz genutzt.
Die Programmzubringung erfolgt über Ballempfang vom Sender Ybbs/Donau-Hengstberg.

Radio Arabella 107,7 MHz 100 W horizontal

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion bei den Österreichischen Medientagen 2020

Panel: Radio als verlässliches Krisenmedium

23.09.2020
Wie geht es weiter mit dem guten alten Hörfunk und wie behauptet er sich im Umfeld globaler Streamingdienste und Podcasts? Norbert Grill diskutierte bei den Österreichischen Medientagen in einer illustren Runde über das Medium Radio.
ORS Techniker bei der DAB+ Aufschaltung

Zwei weitere Sendeanlagen für DAB+ in der Steiermark und Burgenland in Betrieb genommen

27.05.2020
Am 26. Mai 2020 wurde im steirischen Bruck an der Mur die Sendeanlage Mugel und in Rechnitz im Burgenland die Sendeanlage Hirschenstein auf DAB+ umgerüstet.
Autotunnel in Österreich

Erweiterung von Tunnelfunkanlagen mit Ö1 und Radio Salzburg

16.12.2019
In zahlreichen Tunnels ist der UKW-Empfang der zwei ORF-Hörfunkprogramme nun möglich