ORF 10 Jahre über ASTRA Satellit

Montag, 21. Jänner 2008, 10:03 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

Am 22.Jänner 2008 wird es schon 10 Jahre, dass der ORF seine Programme über das Satellitensystem ASTRA abstrahlt. Ich war im Team mit der Planung der Uplink beschäftigt, weshalb mir das Projekt noch gut in Erinnerung ist. Da der ORF den Satelliten ASTRA 1G ab Betriebsbeginn des Satelliten buchte, war es notwendig, die Satellitensendestation (Uplink) bereits zu bauen, obwohl der Satellit noch am Boden war. Der Start von ASTRA 1G war eigentlich für Ende Oktober 1997 vorgesehen. Nach mehrmaligen Verzögerungen wurde er erst Ende 1997 von Baikonur aus gestartet. Dann folgte eine 4 wöchige Einmessphase. Erst Mitte Jänner 1998 erhielten wir von der SES das OK um den Sendebetrieb zu starten. Inzwischen betreibt die ORS drei Uplinks und zwei Reservestationen. Die erste Antenne hatte noch einen Durchmesser von 9m. Inzwischen reicht mit den moderen Komponenten ein Antennendurchmesser von 4.8m.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

ServusTV Fußball

Anstoß zum europäischen TV-Fußball-Herbst: ORS sorgt für besten Empfang der Matches

10.09.2021
Ab dieser Saison zeigt ServusTV pro Jahr insgesamt 33 Spiele aus der UEFA Champions League, der UEFA Europa League sowie der neu gegründeten UEFA Europa Conference League exklusiv live im freien Fernsehen. Die ORS und simpliTV verbreiten die Spiele.
Olympische Spiele 2021

Olympia: Eurosport 4K überträgt mit simpliTV in brillanter UHD-Qualität

21.07.2021
Mit Tokyo 2020 steht bereits das nächste sportliche Großevent in den Startlöchern: Von 23. Juli bis 8. August 2021 finden in Tokyo die Olympischen Spiele statt. Die Wettkämpfe sind mit Eurosport 4K bei simpliTV via SAT und Streaming in UHD zu sehen.
Ring von U.S.-Home-Shopping-Sender Shop LC

Neuer TV-Sender via Satellit: Shop LC startet auf Sendeplatz von SIXX Austria

01.07.2021
Der Shopping-Sender Shop LC expandiert und nimmt ab 1. Juli 2021 seinen Betrieb in Österreich, Deutschland und der Schweiz auf dem ehemaligen Sendeplatz von SIXX Austria auf. Damit ergänzt die ORS ihre Satellitenflotte um ein weiteres Programm.