Ö1 Tunnelversorgung

Montag, 27. September 2010, 04:43 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Die ORS plant im Auftrag vom ORF die Realisierung der Übertragung vom Hörfunkprogramm Österreich 1 in Tunnelanlagen im hochrangigen Straßennetz der Asfinag.

Dabei werden die bestehenden Kopfstationen bei den Tunnel zu den bestehenden Programmen Hitradio Ö3 und großteils auch die jeweiligen Regionalprogramme mit den notwendigen Geräten erweitert, die die Einspeisung von Ö1 in die Antennensysteme der Tunnel ermöglicht.
Die Signale werden dabei über die bestehende UKW-Empfangsantenne - beispielsweise bei einem Betriebsgebäude am Tunnelportal - empfangen, entsprechend aufbereitet und in der Regel mittels strahlender HF-Kabel in den Tunnelröhren partiell abgestrahlt.
Für den Tunnelbetreiber besteht außerdem die Möglichkeit, im Notfall auf die UKW-Frequenz(en) aufzusprechen, um notwendige Durchsagen von der zuständigen Tunnelwarte abzusetzen.

Folgende Anlagen aus der ersten Ausbauphase sind bereits mit Ö1 ausgerüstet:
Wien und Umgebung: S1-Süd, S1-Nord, Tunnel Kaisermühlen und Stadlau/Hirschstetten
Graz: Plabutsch und Gratkorn Nord/Süd
Kärnten: Nordumfahrung Klagenfurt, Oswaldiberg, Gräbern, Kreuzergegend, Donnersberg, Haberberg, Kollmann
Salzburg: Tauerntunnel

Weitere Anlagen befinden sich derzeit in der Installation und gehen bis Jahresende in Betrieb.

Siehe dazu auch den zugehörigen Artikel auf oe1.orf.at.