Kronehit Salzachtal und Wien-West

Dienstag, 27. November 2012, 09:25 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Seit einigen Tagen ergänzen drei weitere ORS-Sendeanlagen das UKW-Hörfunknetz von Kronehit im Salzburger Pinzgau und in der Wiener Westausfahrt.

Die Anlagen konnten kurzfristig von der ORS-Technik bereits unmittelbar nach Vertragsabschluss realisiert werden.

 

Die Anlagen Neukirchen-Hohenbramberg und Mittersill verbessern die Versorgung im obenen Salzachtal und den Mobilempfang im Felbertal in Richtung Felbertauerntunnel.

In beiden Fällen werden die bestehenden UKW-Antennensysteme verwendet, über die auch die ORF-Hörfunkprogranmme abgestrahlt werden.
Die Programmzubringung erfolgt über Ballempfang von Lend-Luxkogel bzw. in Mittersill von Neukirchen.


Neukirchen-Hohenbramberg 104,4 MHz 200W ERP horizontal
Mittersill 100,5 MHz 100W ERP vertikal

 

Seit 21.11.2012 ist die ORS-Sendeanlage Wien 2-Himmelhof auch für Kronehit in Verwendung.
Am Himmelhof sind derzeit drei unterschiedliche UKW-Sendeantennen für verschiedene Abstrahldiagramme der insgesamt 5 ORF-Hörfunkprogramme in Verwendung.
Für Kronehit wird jenes von Radio NÖ mit Hauptstrahlrichtung Westen mitgenutzt.

Programmzubringung via Ballempfang vom Kahlenberg.

Die zusätzliche Frequenz von Kronehit verbessert den Empfang im Wiental und der Westausfahrt in bisher vom Kahlenberg unzureichend versorgten Gebieten. 


Wien 2-Himmelhof 97,5 MHz 50W ERP horizontal

Das könnte Sie auch interessieren

Letzte Räumung des 700 MHz-Frequenzbandes in Ostösterreich abgeschlossen

03.06.2020
Seit 2018 wurden nach und nach in ganz Österreich das 700 MHz-Frequenzband im digitalen Antennenfernsehen (simpliTV) geräumt. Mit 3. Juni erfolgte die letzte Kanalumstellung in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.
Autotunnel in Österreich

Erweiterung von Tunnelfunkanlagen mit Ö1 und Radio Salzburg

16.12.2019
In zahlreichen Tunnels ist der UKW-Empfang der zwei ORF-Hörfunkprogramme nun möglich

Ausbau Hauptverkehrsachse: Drei weitere Sendeanlagen für DAB+ in Betrieb genommen

11.12.2019
Am 11.12.2019 wurden drei weitere Sendeanlagen für das Digitalradio DAB+ in Betrieb genommen.