Kärnten MUX A-Rollout abgeschlossen

Freitag, 29. April 2011, 07:30 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Seit Mittwoch 27. April 2011 ist auch die Digitalisierung des Antennenfernsehens in Kärnten abgeschlossen. 16 Sendeanlagen wurden auf DVB-T MUX A (ORFeins, ORF2 Kärnten, ORF2 Tirol und ATV) umgestellt.


Bei einigen Anlagen (Heiligenblut, Mörtschach 2, Mallnitz 1) mussten dazu in den letzten Wochen neue UHF-Antennensysteme statt der VHF/Band III-Antennen montiert werden.

Für den allerletzten Rollout-Termin am 7.6.2011 in Teilen von NÖ und der Steiermark laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren - die Installation der Sendegeräte und die Montage der notwendigen neuen Antennensysteme.

 

 

Bild: Neue UHF-Sendeantenne (vertikale Polarisation) in Mallnitz 1-Lonzaberg auf der Mastspitze, darunter noch die ehemalige "Analog-Antenne".

Das könnte Sie auch interessieren

ORS Sendeanlage am Dobratsch in Kärnten

DAB+ Netzausbau abgeschlossen:
Digitales Radio für 83 % der Bevölkerung empfangbar

25.08.2020
Mit der Inbetriebnahme von zwei Sendeanlagen in Kärnten ist der Netzausbau für den DAB+ Empfang in Österreich von der ORS vorläufig abgeschlossen. Somit können bereits 83 % der österreichischen Bevölkerung digitales Radio empfangen.
Die Senderspitze am ORS-Sender Dobratsch.

Arbeiten in 160 Metern Höhe: ORS-Sender Dobratsch bekommt neue Hülle

14.08.2020
Mit einer Höhe von 167 Metern ist der ORS-Sender Dobratsch in Kärnten einer der höchsten Sendemasten in Österreich. Seit knapp 50 Jahren ist das Material Wind und Wetter ausgesetzt - jetzt wurde die Senderspitze erneuert.

Erfolgreiche DVB-T2 Kanalumstellung in Spittal/Drau-Goldeck

05.12.2019
Frequenzwechsel MUX F am 3. Dezember 2019