Kärnten MUX A-Rollout abgeschlossen

Freitag, 29. April 2011, 07:30 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Seit Mittwoch 27. April 2011 ist auch die Digitalisierung des Antennenfernsehens in Kärnten abgeschlossen. 16 Sendeanlagen wurden auf DVB-T MUX A (ORFeins, ORF2 Kärnten, ORF2 Tirol und ATV) umgestellt.


Bei einigen Anlagen (Heiligenblut, Mörtschach 2, Mallnitz 1) mussten dazu in den letzten Wochen neue UHF-Antennensysteme statt der VHF/Band III-Antennen montiert werden.

Für den allerletzten Rollout-Termin am 7.6.2011 in Teilen von NÖ und der Steiermark laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren - die Installation der Sendegeräte und die Montage der notwendigen neuen Antennensysteme.

 

 

Bild: Neue UHF-Sendeantenne (vertikale Polarisation) in Mallnitz 1-Lonzaberg auf der Mastspitze, darunter noch die ehemalige "Analog-Antenne".

Das könnte Sie auch interessieren

Gipfelkreuz wird aufgestellt

Nach Blitzschlag: Neues Gipfelkreuz am Dobratsch

02.11.2020
Auf dem Dobratsch wurde aufgrund eines Blitzschlags ein neues Gipfelkreuz aufgestellt. Und das in unmittelbarer Nähe zum ORS-Sender Dobratsch, der bereits seit 50 Jahren das Bundesland Kärntner mit TV- und Radioprogrammen versorgt.
Erhard Oberneder ORS

3.000 Meter Tragseil am Dobratsch getauscht

23.10.2020
Im Oktober wurde das Tragseil der Seilbahn zur ORS-Sendeanlage am Dobratsch getauscht. Insgesamt wurden drei Kilometer Kabel mit integrierten Lichtwellenleitern für High-Speed Datentransfer und Blitzschutzanalyse verlegt.
ORS Sendeanlage am Dobratsch in Kärnten

DAB+ Netzausbau abgeschlossen:
Digitales Radio für 83 % der Bevölkerung empfangbar

25.08.2020
Mit der Inbetriebnahme von zwei Sendeanlagen in Kärnten ist der Netzausbau für den DAB+ Empfang in Österreich von der ORS vorläufig abgeschlossen. Somit können bereits 83 % der österreichischen Bevölkerung digitales Radio empfangen.