Jubiläum: ORS-Sendeturm am Dobratsch seit 50 Jahren in Betrieb

Mittwoch, 27. Oktober 2021, 12:00 Uhr

Radio und Fernsehen schreiben am österreichischen Nationalfeiertag Geschichte. Der ORS-Sendeturm Dobratsch feiert am 26. Oktober sein 50-jähriges Bestands-  und Betriebsjubiläum. Mehr als eine halbe Million Kärntnerinnen und Kärtner werden von der Sendeanlage Dobratsch mit Radio und Fernsehen in bester Qualität versorgt.

ORF Kärnten heute: Die ORS-Sendeanlage Dobratsch feiert am Nationalfeiertag ihr 50-jähriges Bestehen.

Sendeturm seit 50 Jahren in Betrieb

Erst Ende Juli wurden bei der ORS-Sendeanlage am Dobratsch die Sendeantennen der UKW-Programme unter großem öffentlichen Interesse und Anteilnahme von Politik und Medien erneuert. Am Nationalfeiertag am 26. Oktober 2021, feierte der Sendeturm Dobratsch nun sein 50-jähriges Bestands-  und Betriebsjubiläum. 

An die Errichtung kann sich auch Zeitzeuge Walter Janesch, Jahrgang 1932, noch gut erinnern. „Uns war damals schon bewusst, dass der Bau des Sendeturms für die Entwicklung des österreichischen Rundfunks ein Meilenstein ist“, erzählt der Klagenfurter Techniker.  

Historische Sendeanlage für rund 540.000 Menschen

Der Sendeturm Dobratsch ist ein 167 Meter hoher Hybridturm für UKW und Fernsehen auf dem Berg Dobratsch in Kärnten in Österreich auf einer Seehöhe von ca. 2115 m.

Die Anlage ist einer der wichtigsten Sender Österreichs. Rund 540.000 Kärntnerinnen und Kärtner werden aktuell über den Dobratsch mit digitalem Antennen-Fernsehen via simpliTV, sowie UKW-Radioprogrammen (Ö1, Radio Kärnten, Ö3, FM4, Antenne Kärnten, Radio Agora), und Digitalradio DAB+ versorgt.

Landesdirektorin Karin Bernhard unterstreicht vor allem die herausragende Bedeutung einer verlässlichen und nahezu störungsfreien Verbreitung der journalistisch hochqualitativen Radio- und Fernsehprogramme des ORF: „Sowohl das ORF-Landesstudio Kärnten als auch die Sendeanlage am Dobratsch sind medien- und demokratiepolitische Säulen, mit denen sich die Bevölkerung zu Recht stark identifiziert“.

Das könnte Sie auch interessieren

Frau beim Fernsehen

Studie zu Energieverbrauch von TV-Verbreitung: AntennenTV hinterlässt kleinsten digitalen CO2-Fußabdruck

15.11.2021
Führende europäische Broadcasting-Unternehmen haben eine EU-weite Studie über die Treibhausgas-Emissionen verschiedener TV-Verbreitungswege beauftragt. Das Ergebnis: Der Energieverbrauch des digitalen Antennenfernsehens fällt dabei am geringsten aus.
Sendemast Schöckl Graz

Radio-Versorgung für die Steiermark: Neue UKW-Sendegeräte am Schöckl

04.11.2021
An der ORS Sendeanlage am Schöckl in der Steiermark wurden neue UKW-Sendegeräte in Betrieb genommen. Damit investiert die ORS in die Infrastruktur, um die Versorgung mit den ORF-Radioprogrammen sowie Antenne Steiermark für die steirische Bevölkerung auch
60 Jahre ORS-Sendeanlage Mugel

Zeitreise: 60 Jahre ORS-Sendeanlage Mugel

25.10.2021
Eine der wichtigsten Sendeanlagen in der Steiermark feiert runden Geburtstag: der Sender Mugel bei Niklasdorf wurde vor genau 60 Jahren in Betrieb genommen und versorgt seitdem rund 250.000 Steirer/innen mit TV- und Radioprogrammen in bester Qualität.