Hilfe bei Suchlauf

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 06:23 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

in manchen Empfangssituationen ist es besser, man macht einen manuellen Suchlauf (wenn das die DVB-T Box zulässt). Welche Kanäle wo in Betrieb sind, seht Ihr auf der Liste zum downloaden.
Dann kann man sicher sein, dass wirklich nur der gewünschte Kanal eingescannt wird. Außerdem kann man dabei auch die Antennensituation ein paar Mal ändern, und braucht nicht immer den langen automatischen Suchlauf machen. Bei manchen Boxen hat es sich bewährt, vorher wieder die Werkeinstellungen zu aktivieren. Manche Boxen schaffen den Regionaleinstieg nicht. In diesem Fall, sollte man den Suchlauf während der Bundesländersendung machen (1900-1920 Uhr).
Falls die Box die Eingabe der Frequenz wünscht, hier mal zum downloaden eine DVB-T Kanal/Frequenzliste der DVB-T Kanäle.

 

Die technischen Parameter für MUXA und MUXB sind:
Modulationsart: 16-QAM
Trägermode: 8k
Coderate: 3/4
Guardintervall: 1/4 (bei MUXB in Wien Kanal 34 = 1/8)

Im Osten von Österreich werden die Simulcastkanäle nach drei Wochen außer Betrieb genommen. Am besten dann alles sortieren, falls die höhen Kanäle am Anfang standen

Das könnte Sie auch interessieren

ORS unterstützt Uni Graz bei Klimaforschung

29.06.2020
In Kooperation mit der Universität Graz wurde ein spezielles Wetterradar am ORS-Sendemasten Bad Gleichenberg - Stradnerkogel installiert. Das neuartige Regenradar ergänzt das bestehende Messdatennetz "WegenerNet" um eine weltweit einzigartige 3D-Komponent

ORS neuer Partner des Parlaments-TV

19.06.2020
Mit der Partnerschaft ermöglicht die ORS dem österreichischen Parlament Streaming und Video-on-Demand mit modernster Technik. Die genutzte Cloud-Infrastruktur bietet höchste Ausfallsicherheit und garantiert Transparenz im parlamentarischen Verfahren.

Antennenumbau an der Sendeanlage Semmering-Sonnwendstein

08.06.2020
Wegen der internationalen Frequenzplanung zur Räumung des 700 MHz-Bandes war eine massive Änderung des Antennensystems erforderlich.