Hilfe bei Suchlauf

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 06:23 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

in manchen Empfangssituationen ist es besser, man macht einen manuellen Suchlauf (wenn das die DVB-T Box zulässt). Welche Kanäle wo in Betrieb sind, seht Ihr auf der Liste zum downloaden.
Dann kann man sicher sein, dass wirklich nur der gewünschte Kanal eingescannt wird. Außerdem kann man dabei auch die Antennensituation ein paar Mal ändern, und braucht nicht immer den langen automatischen Suchlauf machen. Bei manchen Boxen hat es sich bewährt, vorher wieder die Werkeinstellungen zu aktivieren. Manche Boxen schaffen den Regionaleinstieg nicht. In diesem Fall, sollte man den Suchlauf während der Bundesländersendung machen (1900-1920 Uhr).
Falls die Box die Eingabe der Frequenz wünscht, hier mal zum downloaden eine DVB-T Kanal/Frequenzliste der DVB-T Kanäle.

 

Die technischen Parameter für MUXA und MUXB sind:
Modulationsart: 16-QAM
Trägermode: 8k
Coderate: 3/4
Guardintervall: 1/4 (bei MUXB in Wien Kanal 34 = 1/8)

Im Osten von Österreich werden die Simulcastkanäle nach drei Wochen außer Betrieb genommen. Am besten dann alles sortieren, falls die höhen Kanäle am Anfang standen

Das könnte Sie auch interessieren

60 Jahre ORS-Sendeanlage Mugel

Zeitreise: 60 Jahre ORS-Sendeanlage Mugel

25.10.2021
Eine der wichtigsten Sendeanlagen in der Steiermark feiert runden Geburtstag: der Sender Mugel bei Niklasdorf wurde vor genau 60 Jahren in Betrieb genommen und versorgt seitdem rund 250.000 Steirer/innen mit TV- und Radioprogrammen in bester Qualität.
ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer betonte bei den Österreichischen Medientagen

Chance "Next Generation TV": Innovative Kundenservices durch 5G Broadcast

24.09.2021
Neue Übertragungstechnologien wie 5G Broadcast ermöglichen TV-Plattformen innovative Kundenservices. Im Rahmen der Österreichischen Medientage strich ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer das Potenzial für den TV-Markt hervor.
Andreas Gabalier am Gipfelkreuz des Großglockners

Auf den Großglockner mit Andreas Gabalier: ORS verbreitet TV-Signal der Gipfel-Challenge

20.09.2021
„Aufi auf’n Berg“ hieß es vergangenes Wochenende bei der ersten Live-Besteigung des Großglockners. Auf krone.tv & SchauTV konnten die Zuseher/innen Andreas Gabalier hautnah beim Aufstieg miterleben. Die ORS garantierte besten Empfang der Gipfelchallenge.