HD-TV Umstellung in Wien, NÖ und Nordburgenland

Freitag, 28. Oktober 2016, 12:20 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Als erste große Region wurde der Osten Österreichs – Wien, Niederösterreich und das Nordburgenland – komplett von DVB-T auf DVB-T2 umgestellt, um das HD-Programmangebot in breitem Umfang zur Verfügung zu stellen.

Im Zuge der HD-Umstellung wurden drei Sendeanlagen (Baden-Hartberg, Eisenstadt und Semmering-Sonnwendstein) um zusätzliche Kanäle mit MUX D, E und F und ggf. mit dem MUX B erweitert. Dazu wurden in den letzten Monaten umfangreiche Umbaumaßnahmen durch die ORS-Technik im Bereich Energieversorgung, Kühlung, Sendegeräte, Antennentechnik und Programmzubringung durchgeführt, um die Standorte für den neuen Übertragungsstandard auszurüsten. Durch internationale Koordinierungsvorgaben waren vereinzelt auch Kanaländerungen vorzunehmen.

 

BADEN-HARTBERG K24* / 34 / 36 / 30 / 53    horizontal  8.000 W ERP

EISENSTADT K52* / 34 / 36 / 30 / 53    vertikal  4.000 W ERP

SEMMERING-SONNWENDSTEIN K52* / 34 / 36 / 30 / 53   horizontal und vertikal  14.000 W ERP

*) Kanalangaben für MUX A/B/D/E/F, neue Kanäle in Fettschrift

 

Gleichzeitig wurden in Wien fünf weitere Senderstandorte mit dem MUX C auf Kanal 41 nachgerüstet und in Betrieb genommen, auf dem Kanal wird nun ein erweitertes Programmangebot via DVB-T2 angeboten.

Neben den Sendern in den Ballungsräumen wurden zeitgleich auch weitgehend die lokalen Sender für den MUX A umgestellt. Diese Regionen empfangen ab nun das komplette HD-Programmangebot der ORF-Senderfamilie via simpliTV.

 

Details zu den Sendeanlagen finden Sie in den aktuellen Senderlisten auf der ORS-Homepage, Informationen zum umfangreichen, attraktiven Programmangebot via Antenne auf der Homepage von simpliTV.