HD-TV Umstellung in Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Südburgenland

Donnerstag, 20. April 2017, 12:08 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Bei der zweiten großen HD-Umstellung wurden nun die Anlagen in Oberösterreich und im angrenzenden westlichen Niederösterreich, in Salzburg sowie in der Steiermark und dem Südburgenland komplett von DVB-T auf DVB-T2 umgestellt, um das HD-Programmangebot in breitem Umfang zur Verfügung zu stellen.

Dazu mussten im Sendernetz in den letzten Monaten umfangreiche Umbaumaßnahmen durch die ORS-Technik im Bereich Sendegeräte, Antennentechnik und Programmzubringung durchgeführt werden, um die Standorte für den neuen Übertragungsstandard auszurüsten. Durch internationale Koordinierungsvorgaben waren vereinzelt auch Kanaländerungen vorzunehmen.

Neben den Sendern in den Ballungsräumen wurden zeitgleich auch die lokalen Sender für den MUX A umgestellt. Diese Regionen empfangen ab nun das komplette HD-Programmangebot der ORF-Senderfamilie via simpliTV.

Ebenfalls wurde in Linz der MUX C "Oberösterreich Nord" von LT1 auf DVB-T2 und HD umgestellt. Zusätzlich zum Sender Linz 1-Lichtenberg wurde auch der MUX C am Standort Linz 2-Freinberg in Betrieb genommen, neu ist auch der Sendekanal K44.

Details zu den Sendeanlagen finden Sie in den aktuellen Senderlisten auf der ORS-Homepage, Informationen zum umfangreichen, attraktiven Programmangebot via Antenne auf der Homepage von simpliTV.

Das könnte Sie auch interessieren

ORS unterstützt Uni Graz bei Klimaforschung

29.06.2020
In Kooperation mit der Universität Graz wurde ein spezielles Wetterradar am ORS-Sendemasten Bad Gleichenberg - Stradnerkogel installiert. Das neuartige Regenradar ergänzt das bestehende Messdatennetz "WegenerNet" um eine weltweit einzigartige 3D-Komponent

Antennenumbau an der Sendeanlage Semmering-Sonnwendstein

08.06.2020
Wegen der internationalen Frequenzplanung zur Räumung des 700 MHz-Bandes war eine massive Änderung des Antennensystems erforderlich.

Letzte Räumung des 700 MHz-Frequenzbandes in Ostösterreich abgeschlossen

03.06.2020
Seit 2018 wurden nach und nach in ganz Österreich das 700 MHz-Frequenzband im digitalen Antennenfernsehen (simpliTV) geräumt. Mit 3. Juni erfolgte die letzte Kanalumstellung in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.