HD-TV Umstellung in Kärnten, Tirol und Vorarlberg

Dienstag, 24. Oktober 2017, 12:34 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Beim dritten und letzten HD-Umstellungstermin wurden nun die Anlagen in Kärnten, Tirol und Vorarlberg komplett von DVB-T auf DVB-T2 umgestellt, somit steht nun österreichweit das HD-Programmangebot im gleichen Umfang zur Verfügung.

Erneut waren dazu in den letzten Monaten umfangreiche Umbaumaßnahmen im Sendernetz durch die ORS-Technik im Bereich Sendegeräte, Antennentechnik und Programmzubringung notwendig, um die betreffenden Standorte für den neuen Übertragungsstandard auszurüsten. Durch internationale Koordinierungsvorgaben waren in Nordtirol und Vorarlberg auch zahlreiche Kanaländerungen vorzunehmen.

Neben den Sendern in den Ballungsräumen wurden zeitgleich auch die lokalen Sender für den MUX A umgestellt. Diese Regionen empfangen ab nun das komplette HD-Programmangebot der ORF-Senderfamilie via simpliTV.

Details zu den Sendeanlagen finden Sie in den aktuellen Senderlisten auf der ORS-Homepage, Informationen zum umfangreichen, attraktiven Programmangebot via Antenne auf der Homepage von simpliTV.

Das könnte Sie auch interessieren

simpliTV Stocke mit Slogan "Stream Salabim"

simpliTV: „Stream Salabim“ für noch flexibleres Fernsehen

16.11.2020
Fernsehen mit simpliTV wird ab sofort noch flexibler: Durch die praktischen Funktionen der simpliTV Streaming-App können TV-Kundinnen und -Kunden selbst entscheiden, wann, wo und mit welchem Endgerät sie ihre Fernsehprogramme sehen möchten.
Gipfelkreuz wird aufgestellt

Nach Blitzschlag: Neues Gipfelkreuz am Dobratsch

02.11.2020
Auf dem Dobratsch wurde aufgrund eines Blitzschlags ein neues Gipfelkreuz aufgestellt. Und das in unmittelbarer Nähe zum ORS-Sender Dobratsch, der bereits seit 50 Jahren das Bundesland Kärntner mit TV- und Radioprogrammen versorgt.
Erhard Oberneder ORS

3.000 Meter Tragseil am Dobratsch getauscht

23.10.2020
Im Oktober wurde das Tragseil der Seilbahn zur ORS-Sendeanlage am Dobratsch getauscht. Insgesamt wurden drei Kilometer Kabel mit integrierten Lichtwellenleitern für High-Speed Datentransfer und Blitzschutzanalyse verlegt.