Erfolg: ORS treibt positive Entwicklung von 5G Broadcast voran

Freitag, 6. August 2021, 12:00 Uhr

Die Weiterentwicklung des 5G Broadcast Ecosystems schreitet voran: Um neue Anwendungsfälle für den 5G-Rundfunk zu fördern, veröffentlichte die ORS nun neue Funktionen für ihren quelloffenen 5G Broadcast-Empfänger „OBECA“. Zudem unterstützt das ORS-Projektteam die internationale Interessenvertretung „5G Media Action Group“ beim Aufbau einer internationalen Entwicklerplattform.

5G Broadcast-Empfänger „OBECA“
Die Weiterentwicklung rund um 5G Broadcast bringt neue Funktionen und Updates für den 5G Broadcast-Empfänger "OBECA" Foto: ORS

Neue Software für 5G Broadcast-Empfänger „OBECA“

5G Broadcast bringt lineare Rundfunkinhalte direkt auf mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Anfang September 2020 startete die ORS mit der Entwicklung eines eigenen Open Source 5G Broadcast-Empfängers mit dem Projektnamen OBECA (Open Broadcast Edge Cache Appliance). In den letzten Monaten wurde intensiv an der Weiterentwicklung gearbeitet, wodurch ab sofort neue Funktionen auf der Plattform „GitHub“ verfügbar sind.

Projektleiter Dr. Johann Mika zum aktuellen Stand des Projekts: „Gateway, FLUTE library und Webinterface sind nun auf GitHub verfügbar. Mit diesem technischen Update gehen wir den nächsten wichtigen Schritt in der Entwicklung eines gemeinsamen 5G Broadcast Ecosystems“.

Internationale Zusammenarbeit mit ORS-Beteiligung

Die 5G Media Action Group hat sich zum Ziel gesetzt, die Weiterentwicklung von 5G-Technologien voranzutreiben. So startete sie kürzlich ein Programm zur Entwicklung von Referenzwerkzeugen, wodurch eine Open Source-Gemeinschaft aufgebaut und die internationale Zusammenarbeit erleichtert werden soll.

Auch das OBECA-Team der ORS war aus einem besonders erfreulichen Grund Teil des Kick-Off-Workshops: „Teile unserer bisherigen Entwicklung des 5G Broadcast-Empfängers werden als Basis in die Referenzwerkzeuge einfließen. Das zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden und so auch international immer mehr Testumgebungen errichtet werden können.“, führt Dr. Johann Mika abschließend aus.

Das Video und die Präsentation des Workshops finden sich unter https://www.5g-mag.com/workshop-reference-tools sowie https://www.5g-mag.com/reference-tools.

Mehr Infos unter https://github.com/Austrian-Broadcasting-Services/obeca-info

Das könnte Sie auch interessieren

Preisverleihung

simpliTV gewinnt mit neuer TV App internationalen Innovationspreis

29.11.2021
simpliTV hat eine international begehrte Auszeichnung in London erobert. Die erfolgreiche simpliTV-App erhielt den diesjährigen Award für die VideoTech Innovation des Jahres.
Dr. Johann Mika - ORS

ORS setzt noch stärker auf Digitalisierung und Innovation

22.11.2021
Seit November 2021 verantwortet der promovierte Elektrotechniker und Leiter des österreichischen Pilotbetriebes des internationalen Forschungsprojektes 5G Broadcast, Dr. Johann Mika (37), den Bereich Innovation in der ORS Gruppe.
ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer betonte bei den Österreichischen Medientagen

Chance "Next Generation TV": Innovative Kundenservices durch 5G Broadcast

24.09.2021
Neue Übertragungstechnologien wie 5G Broadcast ermöglichen TV-Plattformen innovative Kundenservices. Im Rahmen der Österreichischen Medientage strich ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer das Potenzial für den TV-Markt hervor.