Endlich Schönwetter für Antennenmontage

Donnerstag, 2. April 2009, 12:37 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

Endlich können wir unsere Empfangsantennenprojekte abschließen. Die letzten Wochen waren ja nicht gerade optimal geeignet, um eine 2,4m Antenne zu montieren.

 

Für einen Kunden haben wir ein Empfangs-Contributionssystem gebaut. Es besteht aus 6 fixen Spiegeln (1,8 - 2,4m) und einer drehbaren Antenne mit einem Durchmesser von 3,7m.
Hier ein kleiner Teil davon:

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

ORS unterstützt Uni Graz bei Klimaforschung

29.06.2020
In Kooperation mit der Universität Graz wurde ein spezielles Wetterradar am ORS-Sendemasten Bad Gleichenberg - Stradnerkogel installiert. Das neuartige Regenradar ergänzt das bestehende Messdatennetz "WegenerNet" um eine weltweit einzigartige 3D-Komponent

ORS neuer Partner des Parlaments-TV

19.06.2020
Mit der Partnerschaft ermöglicht die ORS dem österreichischen Parlament Streaming und Video-on-Demand mit modernster Technik. Die genutzte Cloud-Infrastruktur bietet höchste Ausfallsicherheit und garantiert Transparenz im parlamentarischen Verfahren.

Antennenumbau an der Sendeanlage Semmering-Sonnwendstein

08.06.2020
Wegen der internationalen Frequenzplanung zur Räumung des 700 MHz-Bandes war eine massive Änderung des Antennensystems erforderlich.