Einführung TMC PLUS in Österreich

Donnerstag, 2. Juli 2009, 11:37 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Gestern war der offizielle Start von TMCplus in Österreich.

Mit dem neuen Service von Ö3 und ASFINAG können ab sofort Verkehrsmeldungen noch schneller und effizienter an Navigationsgeräte versendet werden.

Die ORS unter der Leitung von Gerhard Bauer und Florian Hofer hat für dieses Projekt in den letzten Monaten die RDS Infrastruktur sämtlicher Hauptsendeanlagen entsprechend modifiziert. In der Folge wurde auch das Monitoring erneuert.

TMCplus ist eine Weiterentwicklung von RDS-TMC und im Unterschied zu TMCpro (u.a. in Deutschland) kostenfrei und ist kompatibel mit bereits vorhandenen TMC fähigen Navigationsgeräten.

Die Meldungseffizenz wird durch folgende Maßnahmen gesteigert:
- Regionalisierte Verkehrsmeldungen (3 Regionen mit 2 Überlappungsgebieten)
- Nur Meldungen über tatsächliche Verkehrsbehinderungen werden übertragen
- Erhöhung des TMC Anteils im RDS-Datenstrom von 10 auf 20%

Weitere Informationen befinden sich auf der TMCplus Homepage.