edutube: BMBWF und ORF verlängern erfolgreiche Kooperation

Dienstag, 11. Mai 2021, 12:00 Uhr

Vor einem Jahr launchten das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und der Österreichische Rundfunk (ORF) die Bildungsmedienplattform „edutube“. Für die technische Umsetzung sowie den laufenden Betrieb ist die ORS zuständig. Zum Ein-Jahres-Jubiläum wird der Vertrag nun um vier Jahre verlängert.

„edutube“ bietet digitale Abwechslung für den Schulalltag

Im März 2020 wurde die Bildungsmedienplattform "edutube" in Kooperation mit dem BMBWF und dem ORF für den digitalen Schulalltag gestartet. Die Plattform liefert journalistisch verlässlich recherchierte Kurzvideos, Dokus und Magazinbeiträge in öffentlich-rechtlicher Qualität, die inhaltlich als Ergänzung und Unterstützung für den digitalen Unterricht genutzt werden können. Das Angebot steht allen Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern in Österreich zur Verfügung und ist in acht unterschiedlichen Themenblöcken abrufbar.

Erfolgreiche Bilanz: Streaming von zwei Millionen Minuten

Nach einem Jahr zeigt sich deutlich, dass die Bildungsmedienplattform eine Bereicherung für den Schulalltag ist und dementsprechend auch gerne genutzt wird. Mittlerweile gibt es 59.000 Nutzer/innen (Unique Viewers), die insgesamt zwei Millionen Minuten bzw. 33.333 Stunden Unterrichtsvideos gestreamt haben. Zum Start waren es 800 Videos, heute stehen rund 1.200 Videos zur Verfügung. Aus einer vom BMBWF intern durchgeführten Umfrage von 415 Nutzerinnen und Nutzern geht zudem hervor, dass über 80% der Befragten „edutube“ als hilfreich beurteilen und 97% den Aufbau und die Struktur positiv empfinden.

ORF-Beitrag aus der ZIB vom 11.05.2021: Verlängerung der Bildungsmedienplattform "edutube".

Betrieb für vier weitere Jahre gesichert

Damit Österreichs Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrpersonal auch zukünftig im Unterricht von „edutube“ profitieren, wurde der Vertrag zwischen dem BMBWF und dem ORF für weitere vier Jahre unterzeichnet. Dazu trafen sich Bildungsminister Heinz Faßmann und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz im ORF-Zentrum Wien. 

Die technische Umsetzung der Plattform sowie der laufende Betrieb werden dabei weiterhin von der ORS sichergestellt. „Das letzte Jahr hat uns gezeigt, wie wichtig digitale Angebote insbesondere im Bildungsbereich sind. Umso mehr freuen wir uns, dass wir nach einem Jahr ,edutube‘ eine erfolgreiche Bilanz ziehen können und nun für weitere vier Jahre einen Beitrag zur Erleichterung des Schulalltags liefern dürfen“, zeigt sich Michael Wagenhofer, Geschäftsführer der ORS, zufrieden über die Vertragsverlängerung mit dem BMBWF und dem ORF.

So sorgt die ORS weiterhin mit ihrem technischen Know-how für einen ausfallsicheren und einwandfreien Betrieb der Plattform. Weitere Informationen unter www.edutube.at

Das könnte Sie auch interessieren

Familie beim Fernsehen

Neue Studie: Lineares Fernsehen in Österreich weiterhin auf Platz 1 bei der Bewegtbildnutzung

16.06.2021
Die tägliche Nutzung des linearen Fernsehens über Satellit, Antenne oder Kabel liegt mit 194 Minuten auf einem Allzeithoch. Auch die Mediatheken und Streamingangebote der TV-Sender erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Tennispieler mit Tennischläger bei den French Open 2021

Eurosport 4K und simpliTV zeigen Roland-Garros in UHD-Qualität

27.05.2021
Mit Eurosport 4K bietet simpliTV Tennis-Genuss in Perfektion: Vom 30. Mai bis 13. Juni sind alle Spiele vom Center Court Philippe-Chatrier des Grand Slams Roland-Garros via SAT und Streaming in gestochen scharfer UHD-Qualität empfangbar.
simpliTV Sujet mit simpliONE Socke

simpliONE: simpliTV bringt innovative App für Smart-TVs auf den Markt

17.05.2021
Im Rahmen der neuen Kampagne „Eine App. Alles drin!“ präsentiert simpliTV die innovative TV-App simpliONE, die ab sofort ein Fernseherlebnis der neuesten Generation am SmartTV bietet.