DVB-T2 PLP Test der ORS in Wien

Freitag, 5. November 2010, 02:15 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

In den Spezifikationen von DVB-T2 gibt es im Gegensatz zu DVB-T ein weiteres wichtiges Feature, welches PLP (Physical Layer Pipes) genannt wird. Damit kann man einzelne Programme unterschiedliche Robustheit (Fehlerschutz und Modulationsart) zuteilen. So kann man auch Versorgungsgebiet und Empfangbarkeit der einzelnen Programme unterschiedlich konfigurieren.
Gestern haben wir endlich die Updates für den Modulator und das Gateway erhalten, welche es uns nun ermöglichen, PLP einzuschalten und zu testen.
Wir haben nun die drei HD Programme (ORF1HD, ORF2HD und Servus TV HD) mit 16-QAM konfiguriert.

Das Radioprogramm Ö1 wird testweise mit QPSK abgestrahlt.

Falls es jemandem komisch vorkommt, dass die Symbolpunkte verdreht sind.
Dieses DVB-T2 Feature nennt man "Rotated Constellation"

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren

Socke und Sockine von simpliTV

simpliTV: Fernsehen und Streaming ab sofort bei allen Paketen inkludiert

22.09.2020
Bei simpliTV ist ab sofort die Streamingfunktion bei allen TV-Paketen (Antenne, SAT) inkludiert. Zusätzlich steht die Streaming-App ein Monat lang für Interessierte kostenlos zum Testen zur Verfügung.
UHD Logo mit Fernbedienung und Hand

Start des UHD-Testbetriebs für Antennenfernsehen

17.09.2020
Die ORS startet einen ersten Testbetrieb in Wien für digitales Antennenfernsehen (simpliTV) in UHD-Qualität. Über zwei ORS-Sendeanlagen wird bis Jahresende erstmals UHD-Programm über Antenne übertragen.
Die Senderspitze am ORS-Sender Dobratsch.

Arbeiten in 160 Metern Höhe: ORS-Sender Dobratsch bekommt neue Hülle

14.08.2020
Mit einer Höhe von 167 Metern ist der ORS-Sender Dobratsch in Kärnten einer der höchsten Sendemasten in Österreich. Seit knapp 50 Jahren ist das Material Wind und Wetter ausgesetzt - jetzt wurde die Senderspitze erneuert.