DVB-T2 PLP Test der ORS in Wien

Freitag, 5. November 2010, 02:15 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

In den Spezifikationen von DVB-T2 gibt es im Gegensatz zu DVB-T ein weiteres wichtiges Feature, welches PLP (Physical Layer Pipes) genannt wird. Damit kann man einzelne Programme unterschiedliche Robustheit (Fehlerschutz und Modulationsart) zuteilen. So kann man auch Versorgungsgebiet und Empfangbarkeit der einzelnen Programme unterschiedlich konfigurieren.
Gestern haben wir endlich die Updates für den Modulator und das Gateway erhalten, welche es uns nun ermöglichen, PLP einzuschalten und zu testen.
Wir haben nun die drei HD Programme (ORF1HD, ORF2HD und Servus TV HD) mit 16-QAM konfiguriert.

Das Radioprogramm Ö1 wird testweise mit QPSK abgestrahlt.

Falls es jemandem komisch vorkommt, dass die Symbolpunkte verdreht sind.
Dieses DVB-T2 Feature nennt man "Rotated Constellation"

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren

Familie beim Fernsehen

Neue Studie: Lineares Fernsehen in Österreich weiterhin auf Platz 1 bei der Bewegtbildnutzung

16.06.2021
Die tägliche Nutzung des linearen Fernsehens über Satellit, Antenne oder Kabel liegt mit 194 Minuten auf einem Allzeithoch. Auch die Mediatheken und Streamingangebote der TV-Sender erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
ORS-Senderanlage Salzburg/Gaisberg

Innovativ: Drohne checkt ORS-Senderanlage

10.06.2021
Das österreichweit bewährte ORS-Sendernetz wird laufend durchgecheckt, denn bei der hohen Empfangsqualität gibt es keinen Kompromiss. An der Großsenderanlage Gaisberg in Salzburg wurde nun eine neue Messmethodik mit einer Spezial-Drohne getestet.
simpliTV Sujet mit simpliONE Socke

simpliONE: simpliTV bringt innovative App für Smart-TVs auf den Markt

17.05.2021
Im Rahmen der neuen Kampagne „Eine App. Alles drin!“ präsentiert simpliTV die innovative TV-App simpliONE, die ab sofort ein Fernseherlebnis der neuesten Generation am SmartTV bietet.