DVB-T2 Kanalumstellungen in Kärnten, Steiermark und dem Südburgenland

Donnerstag, 21. November 2019, 12:00 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Für die mit den Nachbarstaaten abgestimmten Umplanungen und behördlichen Vorgaben im Zuge der Räumung vom 700MHz-Band (Kanal 49-60) wurden am 19.11.2019 zahlreiche Kanaländerungen für simpliTV in Kärnten, der Steiermark und dem Südburgenland durchgeführt.

Dies betrifft in Kärnten die Sendeanlagen Klagenfurt 1-Dobratsch, Spittal/Drau 1-Goldeck*, Viktring am MUX F und Wolfsberg 1-Koralpe für MUX B, D, E und F.
In der Steiermark wurden die Sendeanlagen Bruck/Mur 1-Mugel (MUX B, D, E und F) sowie Graz 1-Schöckl, Graz 4-Fürstenstand, Graz 9-Griesplatz und Bad Gleichenberg-Stradnerkogel (jeweils MUX D, E und F) umgestellt.
Damit einhergehend ändern sich auch die Kanäle im Gleichwellennetz am burgenländischen Standort Rechnitz-Hirschenstein (MUX D, E und F).

Aktuelle Senderlisten dazu auf der ORS Homepage.

 

*) Die Sendeanlage am Goldeck war wegen der vorherrschenden prekären Wettersituation in Kärnten nicht gefahrlos erreichbar und wird daher am 3.12.2019 umgestellt. 

Das könnte Sie auch interessieren

simpliTV Stocke mit Slogan "Stream Salabim"

simpliTV: „Stream Salabim“ für noch flexibleres Fernsehen

16.11.2020
Fernsehen mit simpliTV wird ab sofort noch flexibler: Durch die praktischen Funktionen der simpliTV Streaming-App können TV-Kundinnen und -Kunden selbst entscheiden, wann, wo und mit welchem Endgerät sie ihre Fernsehprogramme sehen möchten.
Gipfelkreuz wird aufgestellt

Nach Blitzschlag: Neues Gipfelkreuz am Dobratsch

02.11.2020
Auf dem Dobratsch wurde aufgrund eines Blitzschlags ein neues Gipfelkreuz aufgestellt. Und das in unmittelbarer Nähe zum ORS-Sender Dobratsch, der bereits seit 50 Jahren das Bundesland Kärntner mit TV- und Radioprogrammen versorgt.
Erhard Oberneder ORS

3.000 Meter Tragseil am Dobratsch getauscht

23.10.2020
Im Oktober wurde das Tragseil der Seilbahn zur ORS-Sendeanlage am Dobratsch getauscht. Insgesamt wurden drei Kilometer Kabel mit integrierten Lichtwellenleitern für High-Speed Datentransfer und Blitzschutzanalyse verlegt.