DVB-T2 Kärnten

Mittwoch, 8. Mai 2013, 09:21 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Die markante ORS-Großsendeanlage auf der Villacher Alpe, der DOBRATSCH versorgt großräumig das Klagenfurter Becken, Teile des Drautales und das Gailtail Richtung Osttirol. Für die zusätzlichen Kanäle von DVB-T2 (MUX D, E und F) konnte die Antennenanlage unverändert verwendet werden, das ersparte die Planung von einem aufwendigen Umbau in den Wintermonaten.

Die neuen Sendegeräte und die notwendige Infrastruktur wurden großteils mit der ORS-Betriebsseilbahn von Bad Bleiberg zur Anlage transportiert.

 

Für die zusätzliche Stadtversorgung von Klagenfurt wurde die bereits für MUX A und B genutzte Anlage VIKTRING am Stifterkogel südlich der Landeshauptstadt aufgerüstet.

Das Antennensystem musste aufwändig für die geänderten Anforderungen der Summenleistung umgebaut werden, wobei auch die Verlegung von zwei neuen 4"-Speisekabel erforderlich war. Das dafür notwendige "Verlegefenster" bei den spärlichen Plusgraden in diesem Winter war für Monteure und Planung nicht gerade einfach zu finden...

Zusätzlich musste eine Mastverstärkung durchgeführt werden und das Einbringen der Sendegeräte samt Infrastruktur auf dem beengten Grund- und Containerraum war alles andere als "simpli".