DVB-T Start Feldkirch und Bludenz

Dienstag, 5. Februar 2008, 11:56 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Am 4.2.2008 wurden die Sendeanlagen Feldkirch-Vorderälpele und Bludenz 1-Dünserberg für DVB-T in Betrieb genommen.

Am Vorderälpele werden die DVB-T Signale über die bestehende UHF-Betriebsantenne abgestrahlt.
Am Dünserberg hingegen wurde eine eigene DVB-Sendeantenne installiert, die im Gegensatz zu der analogen UHF-Antenne (Kanal 33 ORF2-V bzw. Kanal 39 ATV) vertikal polarisiert sendet. Dadurch ist unter Umständen in gewissen Gebieten und abhängig von der jeweiligen Empfangssituation eine dem entsprechend neue Ausrichtung der Empfangsantenne erforderlich.

Kanal: 24 (MUX A = ORF1, ORF2-T, ORF2-V, ATV)
Polarisation: Vorderälpele = Horiziontal
Dünserberg = Vertikal (analog bisher Horizontal)

Die beiden Anlagen senden bereits auf dem endgültigen Kanal, das Ende der Simulcastphase ist für 14. April 2008 geplant. Die betroffenen Teilnehmer werden wie üblich rechtzeitig über Texteinblendungen über die bevorstehende Analogabschaltung informiert.

Sendeanlage Bludenz 1-Dünserberg, Mastansicht

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

DVB-T2 Kanalumstellungen in Vorarlberg und Tirol

20.03.2019
Frequenzänderungen am 19. März 2019 zur notwendigen Räumung des 700MHz-Bandes

Mastneubau Kirchdorf

24.11.2017
Neuer Gittermast zur Versorgung der Bezirkshauptstadt Kirchdorf an der Krems

HD-TV Umstellung in Kärnten, Tirol und Vorarlberg

24.10.2017
Umstellung vom MUX A auf DVB-T2/simpliTV am 23. und 24. Oktober 2017