DVB-T Rollout Oberösterreich und Osttirol

Dienstag, 31. August 2010, 04:39 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Am 31. August 2010 startet mit den ersten Simulcast-Anlagen die "Herbstrunde" von drei weiteren Rollout-Terminen vom MUX A.

In Oberösterreich werden die Anlagen Grünburg-Landsberg und Windischgarsten-Kleinerberg im Simulcast (Parallelabstrahlung von analog ORF1/2 und DVB-T MUX A) bis zur endgültigen Umstellung am 21. September betrieben. An diesem Tag werden dann auch Molln-Hageleben und Hinterstoder-Öttlberg umgestellt. Empfangsprognose Versorgungsgebiet Windischgarsten und Hinterstoder

In Osttirol senden im Simulcast-Betrieb ab 31.8. die Anlagen Huben-Brunnerberg, Oberpeischlach, Matrei-Klaunzerberg und Sillian-Hollbruck.

Die bewährten Schriftinserter informieren jeweils in den analogen TV-Kanälen von ORF1 bzw. ORF2 über die bevorstehende Umstellung.

Weitere Informationen auf dvb-t.at bzw. aktuelle Senderlisten auf der ORS-Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausbau Hauptverkehrsachse: Drei weitere Sendeanlagen für DAB+ in Betrieb genommen

11.12.2019
Am 11.12.2019 wurden drei weitere Sendeanlagen für das Digitalradio DAB+ in Betrieb genommen.

Erfolgreiche DVB-T2 Kanalumstellung in Spittal/Drau-Goldeck

05.12.2019
Frequenzwechsel MUX F am 3. Dezember 2019

Kronehit sendet von ORS-Sendeanlage Türnitz

05.12.2019
Erweiterung vom Versorgungsgebiet im südlichen Niederösterreich