DVB-T Rollout NÖ-West und OÖ Bezirk Steyr

Freitag, 2. April 2010, 06:00 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Am 30.3.2010 wurden weitere Versorgungsgebiete in Nieder- und Oberösterreich für den MUX A umgestellt. Die betroffenen Teilnehmer wurden in den letzten drei Wochen mit den bewährten Inserts auf die Änderung hingewiesen.

Die Anlagen Göstling, Opponitz und Waidhofen/Ybbs 2 mussten dazu mit vertikal polarisierten UHF-Sendeantennen erweitert werden, da bisher die analogen Kanäle für ORF1 und ORF2 im VHF-Band abgestrahlt wurden.
In Gaming musste kurzfristig die Antennenrichtung 205° auf vertikal geändert werden, um bei der Tochterstation Lunz 1 beim Ballempfang eine Störsituation vom 160km entfernten tschechischen DVB-T Hochleistungssender "Mikulov" auf K29/horizontal auszublenden.
Die übrigen Anlagen senden den MUX A über die bestehenden Antennensysteme.
Die bundeslandübergreifenden Standorte profitieren durch die beiden Regionalprogramme ORF2-N und ORF2-O im Multiplex.

 

Detailinformationen zu den jeweiligen Senderstandorten (Kanal, Polarisation, Regionalprogramme) finden sich in den aktuellen Senderlisten auf der ORS-Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausbau Hauptverkehrsachse: Drei weitere Sendeanlagen für DAB+ in Betrieb genommen

11.12.2019
Am 11.12.2019 wurden drei weitere Sendeanlagen für das Digitalradio DAB+ in Betrieb genommen.

Kronehit sendet von ORS-Sendeanlage Türnitz

05.12.2019
Erweiterung vom Versorgungsgebiet im südlichen Niederösterreich

MUX C "Grossraum Linz"

03.01.2019
ORScomm nimmt neuen MUX C in Betrieb