Drei neue Privatradio-Standorte

Samstag, 24. Jänner 2009, 07:17 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Noch Ende 2008 konnten drei weitere ORS-Standorte mit Privatradio-Programmen realisiert werden.
Für Kronehit-Radio wurde in Kärnten die Sendeanlage Friesach-Lorenzenberg auf 106,3 MHz (30W ERP, horizontale Polarisation) erweitert.

Ebenfalls in Kärnten konnte eine weitere Sendeanlage für Radio DVA-Agora in Betrieb genommen werden. Auf der Frequenz von 100,9 MHz wird das Programm vom Standort Nötsch mit 6W ERP (Pol=H) abgestrahlt.

Und in der Steiermark wurde A1 Radio auf 105,1 MHz (50W ERP, Pol=V) auf der Sendeanlage Knittelfeld-Eiglerhöhe realisiert.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion bei den Österreichischen Medientagen 2020

Panel: Radio als verlässliches Krisenmedium

23.09.2020
Wie geht es weiter mit dem guten alten Hörfunk und wie behauptet er sich im Umfeld globaler Streamingdienste und Podcasts? Norbert Grill diskutierte bei den Österreichischen Medientagen in einer illustren Runde über das Medium Radio.
Autotunnel in Österreich

Erweiterung von Tunnelfunkanlagen mit Ö1 und Radio Salzburg

16.12.2019
In zahlreichen Tunnels ist der UKW-Empfang der zwei ORF-Hörfunkprogramme nun möglich

Kronehit sendet von ORS-Sendeanlage Türnitz

05.12.2019
Erweiterung vom Versorgungsgebiet im südlichen Niederösterreich