BetaCrypt Abschaltung für ORF

Freitag, 12. Oktober 2007, 08:15 Uhr

Das ORF BetaCrypt System stammt aus dem Jahr 1999 und aufgrund der Insolvenz der Kirch Gruppe gibt es dafür keinen Support. D.h. der Betrieb des Systems muss durch den ORF aufrecht erhalten werden auf dem Status der Auslieferung. Dies ist für technisches System, welches Sicherheit gewährleisten soll unmöglich weiter zu gewährleisten. Mit dem Jahr 2008 erlischt auch endgültig die Lizenz für den Betrieb.

Daher wird der ORF ab Anfang 2008 die Kunden schrittweise vom BetaCrypt System abschalten. Vor der Europameisterschaft wird das System deaktiviert, sodass auch alle Boxen die über dieses System die Kunden freischalten und ohne gültiger Karte arbeiten schwarz werden.

Das könnte Sie auch interessieren

ORS Satelliten via ASTRA

Satellitenfernsehen baut Vorsprung gegenüber Kabel weiter aus

05.05.2020
Der Satellit ist unangefochten der führende Empfangsweg in Österreich. Zum Jahresende 2019 betrug die Anzahl der Satellitenhaushalte 2,09 Millionen. Der Kabelempfang lag damit gewohnt auf dem zweiten Platz mit 1,11 Millionen Haushalten.
Autotunnel in Österreich

Erweiterung von Tunnelfunkanlagen mit Ö1 und Radio Salzburg

16.12.2019
In zahlreichen Tunnels ist der UKW-Empfang der zwei ORF-Hörfunkprogramme nun möglich

HD-TV Umstellung in Kärnten, Tirol und Vorarlberg

24.10.2017
Umstellung vom MUX A auf DVB-T2/simpliTV am 23. und 24. Oktober 2017