Besuch der IBC 2007 in Amsterdam

Montag, 17. September 2007, 08:52 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

heuer hatte ich wieder einmal die Gelegenheit, gemeinsam mit Kollegen die größte Rundfunkmesse in Europa (IBC in Amsterdam) zu besuchen. Es werden hier die neuesten Trends und Geräte ausgestellt. So bekommt man einen guten Überblick, welche Technologien und Geräte in nächster Zeit eingesetzt werden. Nun ein paar Eindrücke:

  • Signalaufbereitung: neben MPEG2 Encoder können nun schon fast alle Firmen MPEG4 Encoder anbieten.
  • HDTV: war natürlich wieder eines der Top-Themen. Bei der EBU konnte man einen Bitratentest sehen, wobei ab 12 Mbit/s das Bild auf einen entsprechenden Bildschirm durchaus akzeptabel war.
  • DAB, DMB, DRM: alle warten anscheinend auf die ersten Geräte, welche den neuen Standard DAB+ (statt MP2 wird AAC+ eingesetzt) verarbeiten können. Nächstes Jahr soll es dann soweit sein. Bei DRM konnten mich die wenigen verfügbaren Empfänger nicht wirklich überzeugen. Das derzeit in der Entwicklung stehende DRM+ (für Übertragungen bis 120 MHz) soll bis Anfang nächsten Jahres fertig sein. Dann beginnen die Test.
  • SAT-Übertragungstechnik: einige Firmen bieten nun auch DVB-S2 Modulatoren an. Diese neue Übertragungstechnik beinhaltet zusätzliche effektivere Modulationsverfahren und verbesserte Codierung.
  • Meßtechnik: sehr positv war auch, dass es endlich kleinere und leichtere profesionelle Meßgeräte und vor allem Meßempfänger für DVB-T/H gibt.

 

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion bei den Österreichischen Medientagen 2020

Panel: Radio als verlässliches Krisenmedium

23.09.2020
Wie geht es weiter mit dem guten alten Hörfunk und wie behauptet er sich im Umfeld globaler Streamingdienste und Podcasts? Norbert Grill diskutierte bei den Österreichischen Medientagen in einer illustren Runde über das Medium Radio.
Kardinal Christoph Schönborn (l) und radio klassik Stephansdom Geschäftsführer Mag. Roman Gerner (r) bei der DAB+ Aufschaltung.

DAB+ Ausbau: radio klassik Stephansdom jetzt österreichweit empfangbar

26.08.2020
Die letzte Ausbaustufe des neuen digitalen Rundfunkstandards DAB+ in Österreich ist abgeschlossen. Mit 25. August 2020 ist auch der kirchliche Klassiksender radio klassik Stephansdom österreichweit auf DAB+ empfangbar.
ORS Sendeanlage am Dobratsch in Kärnten

DAB+ Netzausbau abgeschlossen:
Digitales Radio für 83 % der Bevölkerung empfangbar

25.08.2020
Mit der Inbetriebnahme von zwei Sendeanlagen in Kärnten ist der Netzausbau für den DAB+ Empfang in Österreich von der ORS vorläufig abgeschlossen. Somit können bereits 83 % der österreichischen Bevölkerung digitales Radio empfangen.