Bekanntmachung MUX B- regionaler Programmplatz im Raum Wien

Montag, 4. Oktober 2010, 03:56 Uhr

Der Österreichischen Rundfunksender GmbH & Co KG (ORS) wurde mit Bescheid der Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) vom 23.2.2006 die Zulassung zum Betrieb einer terrestrischen Multiplex-Plattform mit zwei Bedeckungen (MUX A und MUX B) erteilt.

Über MUX A werden die Programme ORF 1, ORF 2 und ATV übertragen. Über MUX B werden 3SAT, Puls4, Sport Plus und Servus TV übertragen. Auf MUX B besteht noch freie Kapazität für ein regionales Programm im Raum „Wien“.
Diese Bekanntmachung richtet sich an Veranstalter von regionalen Fernsehprogrammen, Radioprogrammen und Anbieter von Zusatzdiensten (zusammen „Services“) und enthält eine Darstellung der Bedingungen zur Nutzung der verfügbaren Kapazitäten auf MUX B.

Die ORS lädt alle Veranstalter und Anbieter ein, bis längstens 05.11.2010 ihr Interesse an der digital-terrestrischen Verbreitung ihrer Services schriftlich (firmenmäßig gezeichnet) bei der ORS (Würzburggasse 30, 1136 Wien, Fax Nr. +43 1 87040 12773, Email: muxb@ors.at) zu bekunden und dabei die in den Verfahrensrichtlinien geforderten Angaben zu machen.

Wien, am 04.10.2010

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren

UHD Logo mit Fernbedienung und Hand

Start des UHD-Testbetriebs für Antennenfernsehen

17.09.2020
Die ORS startet einen ersten Testbetrieb in Wien für digitales Antennenfernsehen (simpliTV) in UHD-Qualität. Über zwei ORS-Sendeanlagen wird bis Jahresende erstmals UHD-Programm über Antenne übertragen.
Start der mobilen 5G-Broadcast-Messungen der ORS in Wien am Stephansplatz

Mobile Messungen für 5G Broadcast gestartet

16.07.2020
Die ORS arbeitet seit November 2019 intensiv am neuen Übertragungsstandard 5G Broadcast, der als wichtige Weiterentwicklung des digitalen Antennenfernsehens gilt. Mitte Juli starteten erste mobile Messungen.

Letzte Räumung des 700 MHz-Frequenzbandes in Ostösterreich abgeschlossen

03.06.2020
Seit 2018 wurden nach und nach in ganz Österreich das 700 MHz-Frequenzband im digitalen Antennenfernsehen (simpliTV) geräumt. Mit 3. Juni erfolgte die letzte Kanalumstellung in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.