Antenne Steiermark Salzkammergut

Montag, 7. Oktober 2013, 12:41 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Mit der Verlegung von zwei bereits bestehenden Übertragungskapazitäten auf ORS-Standorte optimiert die Antenne Steiermark die Versorgung im steirischen Salzkammergut.

  

Bei beiden Anlagen wird über die vorhandenen UKW-Sendeantennensysteme gesendet, die Programmzubringung erfolgt auf der Langmoosalm über Leitung, am Tressenstein via Ballempfang von der Langmoosalm.

 

Bad Aussee-Tressenstein           90,6 MHz horizontal 40W ERP

Bad Mitterndorf-Langmoosalm   95,5 MHz horizontal 100W ERP

 

Somit betreibt die ORS nun insgesamt zwölf Sendeanlagen für die Programmverbreitung der  Antenne Steiermark (u.a. Graz-Schöckl, Bruck/M-Mugel, Murau-Stolzalpe).

 

Das könnte Sie auch interessieren

DVB-T2 Kanalumstellungen in Kärnten, Steiermark und dem Südburgenland

21.11.2019
Frequenzänderungen am 19. November 2019 zur notwendigen Räumung des 700MHz-Bandes

Mastneubau ST. JOHANN-HAHNBAUM

24.10.2019
Neuer Gittermast zur Versorgung der Bezirkshauptstadt St. Johann im Pongau und Umgebung

MUX C "Oststeiermark und Raum Graz"

21.06.2019
Neuer lokaler MUX C am Kanal 24