Antenne Steiermark Salzkammergut

Montag, 7. Oktober 2013, 12:41 Uhr
 | 
Verfasser: Reinhold

Mit der Verlegung von zwei bereits bestehenden Übertragungskapazitäten auf ORS-Standorte optimiert die Antenne Steiermark die Versorgung im steirischen Salzkammergut.

  

Bei beiden Anlagen wird über die vorhandenen UKW-Sendeantennensysteme gesendet, die Programmzubringung erfolgt auf der Langmoosalm über Leitung, am Tressenstein via Ballempfang von der Langmoosalm.

 

Bad Aussee-Tressenstein           90,6 MHz horizontal 40W ERP

Bad Mitterndorf-Langmoosalm   95,5 MHz horizontal 100W ERP

 

Somit betreibt die ORS nun insgesamt zwölf Sendeanlagen für die Programmverbreitung der  Antenne Steiermark (u.a. Graz-Schöckl, Bruck/M-Mugel, Murau-Stolzalpe).

 

Das könnte Sie auch interessieren

Stradnerkogel Montage ORS Antenne

ORS unterstützt Uni Graz bei Klimaforschung

29.06.2020
In Kooperation mit der Universität Graz wurde ein spezielles Wetterradar am ORS-Sendemasten Bad Gleichenberg - Stradnerkogel installiert. Das neuartige Regenradar ergänzt das bestehende Messdatennetz "WegenerNet" um eine weltweit einzigartige 3D-Komponent

Antennenumbau an der Sendeanlage Semmering-Sonnwendstein

08.06.2020
Wegen der internationalen Frequenzplanung zur Räumung des 700 MHz-Bandes war eine massive Änderung des Antennensystems erforderlich.
ORS Techniker bei der DAB+ Aufschaltung

Zwei weitere Sendeanlagen für DAB+ in der Steiermark und Burgenland in Betrieb genommen

27.05.2020
Am 26. Mai 2020 wurde im steirischen Bruck an der Mur die Sendeanlage Mugel und in Rechnitz im Burgenland die Sendeanlage Hirschenstein auf DAB+ umgerüstet.