Abschaltung DAB Pilotprojekt und Mittelwelle

Montag, 1. Dezember 2008, 10:19 Uhr
 | 
Verfasser: Peter

Mit Ende 2008 wird das Pilotprojekt DAB in Wien und Tirol beendet.

Welches System in Zukunft für die Abstrahlung von digitalen Radio eingesetzt wird, steht noch nicht fest. Wenn sich neue Entwicklungen ergeben, werde ich hier darüber berichten. Interessant wird, wie sich die Einführung von DAB+ in Deutschland gestaltet. In Österreich wird eine von der Behörde eingesetzte Arbeitsgruppe dieses Thema behandeln.

Ebenso wird aus Kostengründen auch die Abstrahlung von Radio 1476 auf Mittelwelle (Bisamberg 1476 kHz) mit Jahresende 2008 eingestellt.

 

 

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren

Kardinal Christoph Schönborn (l) und radio klassik Stephansdom Geschäftsführer Mag. Roman Gerner (r) bei der DAB+ Aufschaltung.

DAB+ Ausbau: radio klassik Stephansdom jetzt österreichweit empfangbar

26.08.2020
Die letzte Ausbaustufe des neuen digitalen Rundfunkstandards DAB+ in Österreich ist abgeschlossen. Mit 25. August 2020 ist auch der kirchliche Klassiksender radio klassik Stephansdom österreichweit auf DAB+ empfangbar.
ORS Sendeanlage am Dobratsch in Kärnten

DAB+ Netzausbau abgeschlossen:
Digitales Radio für 83 % der Bevölkerung empfangbar

25.08.2020
Mit der Inbetriebnahme von zwei Sendeanlagen in Kärnten ist der Netzausbau für den DAB+ Empfang in Österreich von der ORS vorläufig abgeschlossen. Somit können bereits 83 % der österreichischen Bevölkerung digitales Radio empfangen.

DAB+ Multiplex „Kanal 8B“ an der Sendeanlage Pfänder gestartet

28.05.2020
Am 28. Mai 2020 wurde der neue DAB+ Multiplex "Kanal 8B" oder auch"Allgäu MUX" an der Sendeanlage Bregenz-Pfänder in Vorarlberg in Betrieb genommen.