Die ORS forciert die Umsetzung und Forschung von 5G Broadcast, dem digitalen Antennenfernsehen im 5G-Zeitalter. Seit 2019 ist sie aktiv an einer weltweiten Initiative ‒ der 5G Media Action Group ‒ beteiligt, um die Entwicklungen speziell in Österreich voranzutreiben.

Die 5G Media Action Group ist auf internationaler Ebene mit Sitz in Genf aktiv. Dabei handelt es sich um eine unabhängige Vereinigung aus über 50 Mitgliedern der weltweiten Medien und Telekommunikationsbranche, Betreiber von Satellitennetzen und terrestrischer Netze, Endgerätehersteller sowie Vertreter der Wissenschaft. Ziel ist es, die Interessen aller Akteure für 5G-Lösungen für die Produktion und den Vertrieb audiovisueller Medieninhalte und -leistungen zu koordinieren und umzusetzen. ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer ist Gründungsmitglied der Lenkungsgruppe. Er koordiniert die Initiative in Österreich.

Ebenfalls stark in den Aufbau eines 5G Broadcast Ecosystems involviert ist die EBU (European Broadcasting Union), ein Zusammenschluss aus 72 Rundfunkanstalten in 56 Staaten Europas, Nordafrikas und Vorderasiens.

CEO ORS (österreichische Rundfunksender) Michael Wagenhofer
ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer ist Gründungsmitglied der Lenkungsgruppe 5G Media Action Group zur internationalen Forcierung von 5G Broadcast. Foto: ORS

5G Broadcast Trials in Europa & weltweit

Neben dem 5G Broadcast Testbetrieb in Wien wurden weltweit und speziell in Europa Arbeitsgruppen und Trials geschaffen, um den neuen Übertragungsstandard zu testen. So wurden auf internationaler Ebene unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Finnland, Norwegen und Kolumbien Testungen gestartet beziehungsweise abgeschlossen, die die Technologie hinter 5G Broadcast in ländlichen Regionen erforschten und untersuchten. Eine genaue Auflistung der internationalen 5G-Trials finden sich hier:

Notwendige Rahmenbedingungen für 5G Broadcast

  • Industrie
    Ausstattung der Endgeräte mit 5G Broadcast-Funktion.
  • Politik
    Sicherstellung eines niedrigschwelligen Zugangs zu österreichischen Medienangeboten. Hier sind auch die 5G-Netzbetreiber gefordert, diesen Zugang diskriminierungsfrei zu ermöglichen.
  • Rundfunkbetreiber
    Langfristige Verfügbarkeit des Frequenzbands "sub 700 MHz" (470 – 694 MHz) muss gewährleistet werden.

News zu 5G Broadcast

Gruppenbild CEO Panel 5G World

CEO-Panel: Möglichkeiten und Visionen der Medienverbreitung mit 5G

04.09.2020
Dieses Jahr fand die 5G World als Online Event statt. In einem CEO-Panel diskutierten Michael Wagenhofer (ORS), Karim Taga (Arthur D. Little), David Lynn (ViacomCBS) Ronan Dunne (Verizon) über Möglichkeiten der Medienverbreitung mit 5G & 5G Broadcast.
Start der mobilen 5G-Broadcast-Messungen der ORS in Wien am Stephansplatz

Mobile Messungen für 5G Broadcast gestartet

16.07.2020
Die ORS arbeitet seit November 2019 intensiv am neuen Übertragungsstandard 5G Broadcast, der als wichtige Weiterentwicklung des digitalen Antennenfernsehens gilt. Mitte Juli starteten erste mobile Messungen.

5G-Broadcast Test startet Ende März 2020

17.03.2020
Michael Wagenhofer (ORS CEO) gibt im EBU tech-i Magazin einen Ausblick auf den Ende März 2020 startenden 5G Broadcast Testbetrieb in Wien.

VIDEO & e-Booklet: Die Zukunft des Rundfunks im 5G Zeitalter

03.01.2020
5G ist die Zukunft. Doch welche Rolle spielt dabei der Rundfunk, dem mit 5G Broadcast ein eigener, weltweit einheitlicher Standard zur Verfügung steht?
Foto Sender Kahlenberg_2

Testbetrieb für 5G Antennenfernsehen genehmigt

28.11.2019
Die Medienbehörde KommAustria genehmigt einen Pilotversuch der ORS für digitalen Rundfunk auf Basis des Mobilfunk-Übertragungsstandards 5G.