Mastneubau Kirchdorf

Freitag, 24.11.2017, 11:24 Uhr | Verfasser: Reinhold

Im Sommer und Herbst 2017 fanden an der 850 m hoch gelegenen ORS-Sendeanlage Kirchdorf-Ziehberg in Oberösterreich umfangreiche Bauarbeiten statt, um den bestehenden 30 m Betonmast altersbedingt (Baujahr 1967) gegen einen modernen Vierkant-Rohrgittermast zu ersetzen.

Nach der Errichtung des 7x7 m großen Blockfundaments im August und September wurde nach der Aushärtezeit von 4 Wochen im  Oktober 2017 der neue Vierkant-Rundrohrmast mit einer Höhe von 36 m Mast angeliefert und montiert.

In den folgenden Tagen wurden Kabel verlegt und die neuen Rundfunkantennen am Mast montiert.

Am  23.11.2017 erfolgte der betriebliche Umstieg durch die ORS-Technik vom alten auf den neuen Mast. Da die klimatischen Verhältnisse am Ziehberg (es liegt bereits Schnee) das Umlegen des alten Betonmastes den umliegenden nassen Wiesen und Feldern großen Schaden zufügen würde, wird der alte Mast erst im Frühjahr 2018 rückgebaut.

Von der Sendeanlage am Ziehberg werden auf UKW die drei ORF-Hörfunkprogramme Ö1, Radio Oberösterreich und Hitradio Ö3 sowie Life Radio gesendet. Für das digitale Antennenfernsehen via DVB-T2 "simpliTV" wird der MUX A auf Kanal 36 abgestrahlt. Der Muttersender Linz 1-Lichtenberg speist die Anlage in Kirchdorf mit allen Programmen.


Kommentar hinzufügen

* Bitte ausfüllen

Reinhold

Ich bin seit 2000 im Bereich "Frequenz- und Versorgungsplanung, Antennensysteme" beschäftigt und leite den Bereich Terrestrische Netze bei der ORS. Der Aufgabenschwerpunkt liegt im Moment hauptsächlich in der Implementierung von DVB-T2 in Österreich. Als Ausgleich verbringe ich die Freizeit mit...