DAB+ Ausschreibung 2017

Interessenserkundung

Von der Kommunikationsbehörde Austria wurden am 31. Jänner 2017 zwei Ausschreibungen zur Errichtung und zum Betrieb von digitalen terrestrischen Multiplex-Plattformen gemäß § 15 Abs. 1 Privatradiogesetz veröffentlicht. Es handelt sich dabei um die „Ausschreibung von lokalen oder regionalen terrestrischen Multiplex-Plattformen für digitalen terrestrischen Hörfunk im Standard DAB+ (MUX II) (KOA 4.530/17-001)“ und um die „Ausschreibung einer bundesweiten terrestrischen Multiplex-Plattform für digitalen terrestrischen Hörfunk im Standard DAB+ (MUX I) (KOA 4.520/17-001)“.

Die ORS comm GmbH & Co KG bringt als Betreiber des aktuellen DAB+ Testbetriebs in Wien und als technischer Dienstleister für digital-terrestrisches Fernsehen die erforderlichen technischen und strukturellen Voraussetzungen für einen raschen und effizienten Netzausbau mit und arbeitet daran, sich im Rahmen dieser Ausschreibungen als Multiplex-Betreiber mit einem noch zu erstellenden Programmangebot zu bewerben.

Wenn Sie als (künftiger) Radioveranstalter konkretes Interesse an einer Programmverbreitung über eine digitale terrestrische Multiplex-Plattform (DAB+) in Österreich haben, dann laden wir Sie ein, in einen Dialog über das gewünschte Verbreitungsgebiet zu treten.

 

Grundsätzlich bieten die Ausschreibungen folgende Möglichkeiten zum Aufbau einer DAB+ Versorgung:

1. Eine bundesweite Versorgung in Übererfüllung der Ausschreibungskriterien (z.B. 80% Bevölkerungsabdeckung in 2 Jahren).

2. Eine bundesweite Basisversorgung in Erfüllung der Mindest-Ausschreibungsbedingungen (50% Bevölkerungsabdeckung binnen eines Jahres, 75% Bevölkerungsabdeckung binnen 3 Jahren).

3. Eine regionale bzw. lokale Versorgung von ausgewählten Versorgungsgebieten.

 

In der Phase der Bewerbung sehen wir unsere Aufgabe vor allem darin, einen gemeinsamen Nenner hinsichtlich der Multiplex-Abdeckungen (Coverage und Rollout) unter den interessierten Radioveranstaltern zu identifizieren.

Wir ersuchen Sie daher in einem ersten Schritt bis 15. März 2017 folgende Fragen zu
beantworten, damit wir mögliche Multiplex‑Ausprägungen konkret planen und die damit verbundenen Verbreitungskosten kalkulieren können:

 

A) Welche Versorgung aus den genannten Fällen entspricht Ihren Bedürfnissen am besten?

B) Bei Option 1: Welche Bevölkerungsabdeckung soll nach einem Jahr, nach 3 Jahren bzw. im „eingeschwungenen Zustand“ erreicht werden?

C) Bei Option 2: Welche Prioritäten sehen Sie bei den versorgten Regionen/Städten?

D) Bei Option3: Die Versorgung welcher Gebiete (mind. 50.000 Einwohner) streben Sie an?

 

Wir laden Sie  sehr herzlich ein, weitere Detailgespräche in der Folge direkt mit uns zu führen und würden dazu im Anschluss an Ihr Antwortschreiben bezüglich einer Terminvereinbarung auf Sie oder eine(n) von Ihnen benannte(n) Ansprechpartner(in) zugehen. Ziel dieser Gespräche ist der Abschluss einer verbindlichen Vereinbarung bis Anfang Juni 2017. Unverbindliche Absichtserklärungen reichen nach den Ausschreibungsbedingungen für eine Bewerbung nicht aus.

 

Für weitere Fragen zu dieser Ausschreibung ersuchen wir Sie um Kontaktaufnahme zu Hr. Walter Scheuch walter.scheuch@ors.at .