Flimmit via SAT

Flimmit, der Video-on-Demand Feinkostladen, startete im Oktober 2014 am fünften ORS-Transponder auf einem eigenen Satelliten-Kanal. Dabei handelt es sich um einen HbbTV-Kanal. Der TV-Konsument kann somit Flimmit via Satellit empfangen, dafür benötigt er ein internet- und HbbTV-fähiges TV-Gerät oder eine entsprechende SAT-Box (HbbTV- und Internet-fähig). Mit dem Smart-TV-Gerät mit HbbTV bzw. der entsprechenden Box und einem TV-Gerät wird der User beim Aufrufen des Senders auf ein non-lineares Angebot umgeleitet und gelangt so direkt in die Videothek von Flimmit.

HbbTV ermöglicht ein TV-Erlebnis für Internetdienste.

Hinweis: Das HbbTV-fähige Gerät muss an das Internet angeschlossen und die HbbTV-Funktion aktiviert sein.

Flimmit wurde speziell für HbbTV entwickelt und bietet somit eine optimale Darstellung des Katalogs und der Filme sowie die entsprechende User Experience.

Kein Medienbruch

Mit der HbbTV-Version und SAT kann der Konsument ohne Medienbruch oder zusätzliche technische Barrieren direkt über den Fernseher auf Flimmit zugreifen – der User klickt sich einfach durch die Kanalliste bis zu Flimmit.

End-to-End Solution

Die ORS deckt die gesamte Wertschöpfungskette rund um Video-on-Demand via SAT oder anderen Verbreitungswegen ab und bietet eine durchgängige Komplettlösung (End-to-End Solution) an. Von der Applikationsprogrammierung über die Signalisierung auf SAT bis hin zum Content Sourcing.